Fussball

Sven Ulreich rechnet mit Einsatz von Manuel Neuer im DFB-Pokalspiel bei Hertha BSC

Von SPOX
Sven Ulreich stand bei der 1:3-Niederlage in Leverkusen im Bayern-Tor.

Ersatzkeeper Sven Ulreich rechnet mit einem Einsatz von Manuel Neuer im DFB-Pokal-Viertelfinale des FC Bayern München bei Hertha BSC am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER).

"Ich gehe nicht davon aus, dass ich am Mittwoch spiele", sagte Ulreich nach der 1:3-Niederlage des FC Bayern bei Bayer Leverkusen, bei der er den am Daumen verletzten Neuer vertreten hatte. Aufgrund der Blessur war der Nationaltorhüter nicht mit nach Leverkusen gereist.

Trainer Niko Kovac äußerte sich bei der Pressekonferenz skeptischer. Ob Neuer in Berlin spielen wird könne er nicht sagen, erklärte Kovac: "Wir schauen mal. Wir werden mit unseren Ärzten besprechen, wie lange das dauern wird. Wenn er Schmerzen hat, gehen wir kein Risiko ein."

Vor der Partie gegen Leverkusen hatte sich Sportdirektor Hasan Salihamidzic ebenfalls zurückhaltend geäußert: Man "hoffe", dass Neuer im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Liverpool wieder spielen werde. Darüber hinaus werde man "von Spiel zu Spiel entscheiden."

Es war das erste Spiel, das Ulreich in dieser Bundesliga-Saison absolvieren durfte. Beim Freistoß zum 1:1 durch den Leverkusener Bailey sah er nicht gut aus, der Ball schlug in der Torwartecke ein. "Es war eine schwierige Postion für den Torhüter. Ich glaube, auch wenn ich einen halben Schritt weiter rechts stehe, wird es schwierig für mich, weil er ihn sehr gut trifft. Aber klar, wenn er reingeht, ist es immer ein bisschen blöd für den Torhüter", sagte Ulreich anschließend.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung