Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: RB setzt sich wohl Schmerzgrenze bei Werner

Von SPOX
Timo Werner von RB Leipzig steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Bayern München.

Der FC Bayern München würde für Timo Werner offenbar eine erhebliche Ablösesumme aufbringen müssen. Uli Hoeneß hat seine Bewährung abgesessen. Niko Kovac spricht vor dem Gladbach-Spiel (Sa., 18.30 Uhr im LIVETICKER).

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

FC Bayern: Timo Werner für 40 Millionen Euro nach München?

Der FC Bayern München könnte die Ablösesumme von Timo Werner offenbar auf bis zu 40 Millionen Euro drücken. Dies berichtet die Bild, nachdem die SportBild vermeldete, dass der Stürmer sich mit dem Rekordmeister bereits geeinigt habe. Rund 60 Millionen Euro wollen die Roten Bullen wohl anfänglich verlangen, 40 Millionen Euro wären die absolute Mindestgrenze.

Leipzig hat insofern die schlechtere Verhandlungsposition, als dass Werners Vertrag im Sommer 2020 ausläuft. Somit, sollte der Spieler sich wirklich mit dem FC Bayern geeinigt haben, muss RB zwischen ablösefreiem Wechsel oder einem Jahr weniger mit dem Nationalspieler entscheiden.

Laut Bild besteht die Vereinbarung zwischen Werners Berater Karlheinz Förster und Leipzig, dass Werner entweder verlängert oder aber im Sommer 2019 geht. "Wir haben eine klare Vereinbarung mit seinem Berater. Wir halten uns an die Absprachen", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

Sepp Maier: "Wenn der Olli kommt, gebe ich auch wieder mein Comeback"

Sepp Maier feiert heute seinen 75. Geburtstag. Im Interview mit der AZ spricht die Towartlegende unter anderem über Oliver Kahn als Bayern-Vorstand. Oliver Kahn soll 2020 beim FC Bayern München als Vorstand tätig werden und Maier würde in diesem Fall sein Comeback geben: "Das würde ich nur begrüßen. Er kennt sich aus im Management, ist intelligent und vernetzt und bringt alle Eigenschaften mit. Wenn der Olli kommt, gebe ich auch wieder mein Comeback. Als Torwarttrainer. Oder als Torwarttrainerratgeber. Noch besser."

Maier ist auch heute noch voller Lebenslust. Er kann sich gut vorstellen 100 Jahre alt zu werden: "Logisch. Ich hab's zumindest vor. Mir gefällt das Leben, ich hab noch immer eine große Gaudi und mit meiner Frau Monika eine Partnerin, mit der ich mich in unseren 30 Jahren noch nie gestritten hab. Ein großes Glück."

Wichtig ist für die muntere Torwartlegende den Spaß im Leben beizubehalten: "Und wenn ich mit 75 noch immer sagen kann, dass mich das Leben freut, warum sollt's nicht bis zum Hunderter so weitergehen?"

FC Bayern: Fünf Bayern-Stars fehlen beim Training

Am Donnerstagvormittag findet das Mannschaftstraining des FC Bayern München statt. Vor dem Bundesliga-Duell mit Borussia Mönchengladbach fehlen fünf wichtige Spieler. Niko Kovac äußerte sich in der Pressekonferenz dazu:

"Sven Ulreich und Mats Hummels haben mittrainiert. Bei Manuel Neuer hoffen wir, dass er morgen wieder trainieren wird. Leon Goretzka (Sprungglenk) und David Alaba (Sehnenreizung) sind (ins Lazarett, Anm. der Redaktion) dazu gekommen. Franck Ribery fällt mit Magen-Darm aus."

FC Bayern: Arjen Robben für das Spiel gegen den FC Liverpool wohl wieder fit

Arjen Robben trainiert wieder individuell - und das mit Vollgas. Zuvor sorgten zwei eitrige Zähne für Reizungen im Oberschenkel. Die Zähne wurden von Zahn- und Kiefer-Experte Dr. Manfred Nilius behandelt und Robben steht für ein baldiges Comeback gegen den FC Liverpool nichts mehr im Wege. "Wenn die Ursache erkannt und behoben ist, geht es relativ zügig. Ich glaube er wird fit für Liverpool", sagte Nilius.

Wie die Zähne Auswirkungen auf den gesamten Körper ahben können, erklärt der Zahnmediziner bei Bild: "Der entzündete Zahn wandert aus dem Knochenfach raus und stört dann beim Zusammenbeißen. Man beißt dann automatisch in eine untypische Position - das führt zu Verspannungen der Kaumuskulatur. Diese gehen dann häufig auf die Halswirbelsäule über. Und von da kann es ganz runtergehen. Leistungssportler sind häufiger betroffen."

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Bewährungsstrafe erfüllt

Uli Hoeneß hat heute allen Grund zum Feiern. Der Präsident des FC Bayern München ist zum 28. Februar von seiner Bewährungsstrafe befreit. "Das Schreiben habe ich schon bekommen. Das ist ein gutes Gefühl", sagte Hoeneß der SportBild.

Im Jahr 2014 verurteilte das Landgericht München II den 67-Jährigen wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis. Hinter schwedischen Gardinen saß er allerdings nur zwei Jahre. Wegen guter Führung kam er im Jahr 2016 vorzeitig aus der JVA Landsberg. Im Anschluss begann die Bewährungszeit von drei Jahren. Bis heute beging Hoeneß keine weitere Straftat und ist daher endgültig frei.

FC Bayern heute: Pressekonferenz mit Niko Kovac

Der FC Bayern München trifft am Wochenende (Sa., 18.30 Uhr) im Verfolger-Duell auf Borussia Mönchengladbach. Im Vorfeld wird sich Niko Kovac am Donnerstag äußern. Der FCB-Trainer wird um 13.30 Uhr an der Säbener Straße zur obligatorischen Pressekonferenz laden. SPOX begleitet dies wie gewohnt im Ticker.

Die Bayern gehen selbstbewusst in die Partie mit Gladbach, konnte das Kovac-Team doch zuletzt drei Liga-Spiele in Folge gewinnen. Gegen den FC Liverpool und Hertha BSC blieb Manuel Neuer ohne Gegentor. Ob sich die Situation im Training entspannt hat, wird Kovac wohl berichten. Zuletzt fehlten einige Stars erkrankt oder angeschlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung