Fussball

Schilderstreich beim FC Bayern: Säbener Straße als "Löwen-Revier"

Von SID
An der Säbener Straße befindet sich das Trainingsgelände der Bayern.
© getty

Die Säbener Straße plötzlich als "Löwen-Revier": Unbekannte Witzbolde haben dem FC Bayern eine geklebt. Die "Täter", vermutlich Fans von Lokalrivale 1860 München, haben am Klubgelände des deutschen Fußball-Rekordmeisters mehrere Straßenschilder mit dem Schriftzug "Grünwalder Str." überklebt und den großen Nachbarn geärgert.

Die Münchner Polizei bestätigte auf SID-Anfrage den Vorgang, über den zuerst die Bild-Zeitung berichtet hatte. "Wir hatten dort einen Einsatz und ermitteln wegen des Verdachts der Sachbeschädigung", teilte ein Sprecher mit. Diese läge etwa vor, wenn an den Schildern beim Entfernen der blau-weißen Aufkleber ein "Substanzverlust" auftrete.

Das Bayern-Gelände im Stadtteil Harlaching liegt nur wenige Hundert Meter von dem der Löwen an der Grünwalder Straße in Giesing entfernt. Etwas weiter stadteinwärts liegt an der Grünwalder Straße auch das legendäre "Sechzgerstadion", das die Bayern-Fans "Hermann-Gerland-Kampfbahn" nennen. Einst war es Spielstätte beider Klubs, inzwischen spielen die Löwen dort 3. Liga und die zweite Mannschaft der Bayern Regionalliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung