Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Pfaff zu FCB-Streit: "Wie kleine Jungs"

Von SPOX
Paul Breitner will sich künftig nicht mehr zum Streit mit Uli Hoeneß äußern.
© getty

Jean-Marie Pfaff hat sich zum Streit zwischen Paul Breitner und Uli Hoeneß geäußert. Breitner selbst will über das Thema nicht mehr reden. Der Präsident des FC Bayern spricht währenddessen über einen möglichen Transfer von Weltmeister Benjamin Pavard und Trainer Niko Kovac verrät, wer sein Lieblingsspieler beim FCB war.

Hier gibt's alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

Pfaff über Breitner und Hoeneß: "Wie kleine Jungs"

Jean-Marie Pfaff, ehemaliger Torhüter des FC Bayern, hat sich zum Streit zwischen Uli Hoeneß und Paul Breitner geäußert. Im Interview mit Sport1 sagte der Belgier: "Was soll denn das? Wie kleine Jungs. Beide sollen wie Männer offen miteinander reden."

Darüber hinaus hat er um Geduld mit Niko Kovac gebeten: "Ich finde die Reaktionen etwas übertrieben. Man weiß, dass der neue Trainer Niko Kovac eine neue Taktik verfolgt und andere Möglichkeiten probiert. [...] Sie kommen zurück, und ich glaube an den Trainer. Im Mai sind sie wieder da, wenn die Pokale vergeben werden."

Breitner über Hoeneß: "Für mich ist das Thema vorbei"

Breitner will sich nicht mehr zum Streit mit Hoeneß äußern. "Ich werde dazu nichts mehr sagen. Heute nicht, morgen nicht und auch sonst nicht. Ich werde mich dazu nie wieder äußern", sagte er der WELT. "Für mich ist das Thema vorbei", fügte er an.

Hoeneß hatte Breitner am Sonntagabend als "Täter" tituliert. "Der wird jetzt zum Märtyrer gemacht", ärgerte sich Hoeneß. Zuvor hatte er Breitner nahegelegt, sich von der Ehrentribüne in der Allianz Arena fernzuhalten.

Uli Hoeneß: Pavard "natürlich ein Spieler, der uns interessiert"

Der aktuell viel kritisierte Bayern-Boss äußerte sich auf einer Veranstaltung der Stuttgarter Nachrichten am Montagabend hingegen zu Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart.

Der Weltmeister sei "natürlich ein Spieler, der uns interessiert", unterstrich Hoeneß das Interesse am Stuttgarter Verteidiger. Bereits im Sommer 2018 berichteten mehrere Medien von einem Wechsel Pavards zum FC Bayern. Ein Transfer nach der laufenden Spielzeit scheint wahrscheinlich. Noch sei aber nichts "in trockenen Tüchern".

Zu den anhaltenden Gerüchten, ein Pavard-Wechsel wäre möglicherweise schon im Winter ein Thema, sagte Hoeneß: "Im Moment haben wir über die Planungen in der Winterpause und im Sommer noch nicht gesprochen. Wir haben in der unruhigen Zeit, die wir hinter uns hatten, noch keine Zeit für Transferplanungen gehabt." Ab dem 1. Juli gehe es jedoch "richtig rund", versicherte Hoeneß.

Arjen Robben: Karriereende? Nicht unbedingt

Arjen Robben vom FC Bayern gab kürzlich bekannt, dass die laufende Spielzeit seine letzte beim FC Bayern ist. Gleichbedeutend mit dem Karriereende ist diese Entscheidung aber nicht zwangsläufig. "Das ist noch offen, hier kann noch alles passieren", sagte Robben auf der Internetseite des FC Bayern München.

Robben weiter: "Ich habe auch genug Zeit, über die Zukunft nachzudenken und was der nächste Schritt sein wird. Es kann sein, dass ich ganz aufhören werde. Es kann aber auch gut sein, dass ich noch weitermache, wenn sich etwas richtig Schönes und Interessantes ergibt"

In seiner finalen Saison beim deutschen Rekordmeister läuft es bislang alles andere als rund, trotzdem hat der Flügelstürmer weitere Erfolge mit den Münchnern nicht abgeschrieben: "Mein Ziel ist noch immer, mich mit mindestens einem Titel zu verabschieden im Sommer."

Arjen Robben: Leistungsdaten beim FC Bayern

WettberwerbSpieleToreAssists
Bundesliga1989862
Champions League702519
DFB-Pokal311617
Gesamt305143101

Niko Kovac verrät Lieblingsspieler beim FC Bayern

Niko Kovac hat am Montagabend im Rahmen eines Fanclub-Besuchs seinen Lieblingsspieler beim FC Bayern verraten.

"Als ich klein war, war ich natürlich Bayern-Fan", antwortete der Trainer der Münchner auf die Frage eines jungen Fans und verriet: "Mein Lieblingsspieler war Karl-Heinz Rummenigge."

Die Spiele des FC Bayern vor der Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbHeimGast
08.12.1815.30 UhrBundesligaBayern München1. FC Nürnberg
12.12.1821 UhrChampions LeagueAjax AmsterdamBayern München
15.12.1815.30 UhrBundesligaHannover 96Bayern München
19.12.1820.30 UhrBundesligaBayern MünchenRB Leipzig
22.12.1818.30 UhrBundesligaEintracht FrankfurtBayern München
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung