Fussball

FC Bayern: Kovac verkündet Robben-Ausfall und spricht über Hummels

Von SPOX
Ist mit dem FC Bayern in den vergangenen Wochen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Trainer Niko Kovac.

Trainer Niko Kovac vom FC Bayern München hat vor dem Bundesliga-Spiel bei Hannover 96 (Sa, 15.30 Uhr im LIVETICKER) das Hinrunden-Aus des am Oberschenkel verletzten Routiniers Arjen Robben verkündet und Stellung zur Situation von Abwehrspieler Mats Hummels bezogen, der immer häufiger auf der Bank Platz nimmt.

Hummels müsse wie jeder andere Reservist "Gas geben", forderte Kovac. Er wisse zwar um die Qualität und die vergangenen Leistungen des 2014-Weltmeisters, stellte allerdings auch klar: "Wenn du bei Bayern München spielst, musst du damit rechnen, dass du mal auf der Bank sitzt."

Hummels hatte in den vergangenen beiden Spielen gegen Ajax Amsterdam (3:3) und den 1. FC Nürnberg (3:0) 90 Minuten lang auf der Bank gesessen. Zuvor war er wegen einer Magen-Darm-Grippe außer Gefecht gewesen. "Es betrifft ja nicht nur ihn", relativierte Kovac die derzeitige Nebenrolle des 29-Jährigen.

Gut möglich, dass Hummels gegen Hannover 96 sein Comeback feiert. Kovac kündigte nach dem holprigen Auftritt in Amsterdam zwar nicht das Ende des Rotationsstops an, dafür aber die eine oder andere Startelf-Veränderung.

"Wir haben jetzt drei Spiele in einer Woche. Das werden wir auch morgen berücksichtigen", erklärte der Bayern-Coach, der unter anderem auch über seine Meinungsverschiedenheiten mit Hasan Salihamidzic und den Kung-Fu-Tritt von Thomas Müller sprach.

FC Bayern: Die Pressekonferenz mit Niko Kovac zum Nachlesen

12.25 Uhr: Das war's von der Pressekonferenz. Kovac verabschiedet sich von den Journalisten.

12.21 Uhr: Kovac über andere Sportarten und ob er diese in sein Training integriert: "Ich bin sportbegeistert. Ich habe früher Judoka trainiert. Es gibt viele Bewegungsmuster. Es gibt viele Klubs, die viele Sportarten anbieten. Man sollte variabel bleiben. Die Kinder heutzutage sind weniger draußen als wir. Unsere Spieler spielen hin und wieder Tischtennis oder Basketball."

12.17 Uhr: Warum sitzt Hummels häufiger auf der Bank?"Es betrifft ja nicht nur Mats. Mats ist Weltmeister, die anderen nicht. Aber auch die anderen haben einen großen Namen. Wenn du bei Bayern München spielst, musst du damit rechnen, dass du auch mal auf der Bank sitzt. Es hat Mats und andere getroffen. Wir waren aber erfolgreich, da müssen sich die Spieler unterordnen. Ich weiß aber, was Mats kann und was er für die Mannschaft geleistet hat. Es ist nicht ganz einfach bei so vielen Spielen, die Trainingseinheiten sind begrenzt. Die Spieler haben gemerkt, dass nicht mehr so viel gewechselt wird. Und das bedeutet für jeden, der nicht immer von Anfang an dabei ist, umso mehr: Er muss Gas geben."

12.15 Uhr: Kovac über Kung-Fu-Müller: "Thomas tut das unendlich Leid. Ich kann mich an kein Foul von Thomas in dieser Saison erinnern. Das war sehr unglücklich. Ich hoffe, dass er nicht zu lange gesperrt. Ein Spiel ist fix, ein zweites hoffen wir nicht. Ich hoffe, dass er dann im Viertelfinale spielt und Rekordhalter mit seinem 106. Spiel wird."

12.13 Uhr: Kovac über den relativ wenigen Ballbesitz seiner Mannschaft in Amsterdam: "Man geht immer davon aus, man ist in Deutschland, wir sind der FC Bayern München und der Rest kann kein Fußball spielen. Ajax ist eine sehr gute Mannschaft. Ich hätte mir natürlich mehr Spielanteile gewünscht. Wir haben aber auch gesagt, dass wir uns erst einmal kompakt positionieren, denn wir haben im Hinspiel gesehen, was passieren kann, wenn man zu viel Ballbesitz hat."

12.11 Uhr: Wo genau hat Robben Probleme? "Am Muskelansatz. Die Mediziner haben sich das angeschaut. Es braucht so viel Pause. Es macht keinen Sinn, dass wir in eine größere Verletzung reinlaufen."

12.10 Uhr: Kovac über den an Oberschenkelproblemen laborierenden Robben: "Er wird diese Halbserie nicht mehr spielen. Fokus gilt dem 4. Januar. Da wird er wieder eingreifen."

12.09 Uhr: "Wir wollen oben dran bleiben, alles mitnehmen. Wir wissen, dass Hannover 96 letzte Woche in Mainz ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht hat. Ein Sieg ist trotzdem Pflicht, das ist uns allen bewusst."

12.07 Uhr: Kovac über die Meinungsverschiedenheiten mit Brazzo nach dem Ajax-Spiel:"Wir haben das erste Mal seit zehn Jahren die Gruppenphase ohne Niederlage überstanden. Da ist es doch klar, dass ich als Trainer das Positive sehe und hervorhebe. Wir sind nach dem 2:1 wieder gekommen, das Spiel war sehr unterhaltsam. Die Mannschaft hat Mentalität und Leidenschaft gezeigt. Das sind die Dinge, die ich angesprochen habe. Brazzo hat das nicht so gute angesprochene und das ist auch okay, denn es gab auch bei diesem Spiel Dinge, die wir sicherlich besser können. Diejenigen, die verheiratet sind, wissen, dass es in der Ehe auch unterschiedliche Meinungen gibt."

12.06 Uhr: Rotiert Kovac in Hannover? "Wir haben jetzt drei Spiele in einer Woche. Das werden wir auch morgen berücksichtigen. Ich werde nicht allzu viel verraten", erklärt Kovac.

12.05 Uhr: Jetzt ist Kovac da und stellt sich den Fragen der Reporter.

12.03 Uhr: Noch lässt sich Kovac Zeit. Die PK wird mit wenigen Minuten Verspätung beginnen.

Vor Beginn: Ein anderes Thema wird sicherlich auch wieder die Aufstellung des FC Bayern sein. Die in Amsterdam erneut "nur" eingewechselten Thiago und Kingsley Coman drängen nach starken Kurzeinsätzen in die Startelf. Kovac hatte jedoch vor einer Woche noch den Rotations-Stop ausgerufen und drei Mal in Folge die gleiche Anfangsformation aufgeboten.

Vor Beginn: Nach dem turbulenten 3:3 in Amsterdam, dem Gruppensieg in der Champions League und den Siegen aus den vergangenen Bundesligaspielen ist die Stimmung beim FC Bayern wieder etwas besser geworden. Sollte man zumindest meinen. Doch nach dem Ajax-Spiel erregten die widersprüchlichen Meinungen von Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Kovac einen etwas anderen Eindruck. Während Kovac voll des Lobes bezüglich des Spiels seiner Mannschaft war, jedoch auch Fehler offen zugab, sah Salihamidzic den Gruppensieg als einzig positiven Aspekt der Reise nach Amsterdam an. Gut möglich also, dass Kovac auf der Pressekonferenz dazu Stellung nimmt.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Liveticker von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Heimspiel gegen Hannover 96. Der Beginn der heutigen PK mit Trainer Niko Kovac ist auf 12 Uhr terminiert. Mal schauen, ob wir den Zeitplan heute einhalten können.

FC Bayern: Der Spielplan bis zur Winterpause

Vor dem Jahreswechsel stehen für den deutschen Rekordmeister noch zwei schwere Spiele auf dem Programm. Während die abstiegsbedrohten Niedersachsen aus Hannover eine Pflichtaufgabe darstellen, trifft der FC Bayern in den letzten beiden Pflichtspielen des Jahres in RB Leipzig und Eintracht Frankfurt auf unmittelbare Konkurrenten aus dem oberen Tabellendrittel.

WettbewerbDatumAnstoßGegnerOrt
Bundesliga15. Dezember 201815.30 UhrHannover 96A
Bundesliga19. Dezember 201820.30 UhrRB LeipzigH
Bundesliga22. Dezember 201818.30 UhrEintracht FrankfurtA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung