Fussball

FC Bayern - Markus Hörwick: Unter Magath hatten Spieler "Angst, Fehler zu machen"

Von SPOX
Donnerstag, 23.08.2018 | 21:39 Uhr
Felix Magath war zweieinhalb Jahre lang Trainer des FC Bayern München.
© getty

Markus Hörwick hat in einem Interview mit der Zeit seine 33 Jahre lange Amtszeit beim FC Bayern München Revue passieren lassen. Der ehemalige Direktor Medien gewährte tiefe Einblicke in Amtszeiten verschiedener Trainer.

Felix Magath, der den deutschen Rekordmeister zwischen 2004 und 2007 trainierte, attestierte Hörwick einen gefürchteten Ruf bei seinen Spielern: "In dessen Trainerzeit ist jeder Spieler an die Säbener Straße gekommen und hatte Angst, Fehler zu machen. Das versetzte die Mannschaft permanent in höchste Konzentration", sagte Hörwick.

FC Bayern: Sportliche Bilanz unter Trainer Felix Magath

Magath holte in seinen ersten beiden Spielzeiten als Bayern-Trainer jeweils das Double aus Deutscher Meisterschaft un DFB-Pokal.

SaisonSpieleSiegePunkte pro Spiel
2004/0552372,25
2005/0649322,18
2006/0730181,83

Den aktuellen Trainer Niko Kovac, dem Hörwick als PR-Berater zur Seite steht, schätzt der 62-Jährige anders ein. Zwar hält der Kroate ein ähnlich hartes Training wie "Quälix" Magath ab, Kovac verfüge aber über viel Empathie, "ähnlich wie [Ottmar] Hitzfeld und [Jupp] Heynckes" sei er ein Menschenfänger. "Auch für ihn kommt Mentalität vor Qualität", erklärte Hörwick.

Pep Guardiola laut Hörwick Bayerns visionärster Trainer

"Der visionärste und faszinierendste Trainer" in Hörwicks Dasein als Bayerns Pressechef sei Pep Guardiola gewesen. Den Spanier behält Hörwick als "charismatisches Genie" in Erinnerung.

Joshua Kimmich sagte einst in einem Bild-Interview über Guardiola: "Auf dem Platz habe ich Räume gesehen, die ich vorher nicht kannte. Und meine Mitspieler standen genau da, wo Pep es prophezeit hatte."

Wie Hörwick nun verriet, geriet Guardiola aufgrund seines Fokus auf das Spielerische beim medizinischen Stab in Kritik: "Immer hieß es nur: warm machen und dann spielen, spielen, spielen. Ich habe in drei Jahren mit Pep Guardiola die Mannschaft nicht einmal im Wald gesehen, nicht eine Steigerungsrunde auf dem Trainingsplatz laufen sehen."

Markus Hörwick: "Jürgen Klinsmann wollte alles ändern"

Ähnlich visionär wie Guardiola war auch Jürgen Klinsmann, der in der Saison 2008/09 den FC Bayern mit neuen Trainingsmethoden auf ein neues Level hieven wollte. Unter dem heute 54 Jahre alten Fußballlehrer gewann der FC Bayern jedoch keinen einzigen Titel.

"Im Jahr vor Klinsmann hat der FC Bayern das Double gewonnen, mit ihm gar nichts und nach ihm sofort wieder das Double, ich glaube, das sagt alles", sagte Hörwick und erläuterte: "Er wollte im Verein alles ändern, das tut man nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung