Fussball

Der FC Bayern München in der Kaderanalyse: Mindestens ein echter Härtefall

Freitag, 13.07.2018 | 09:37 Uhr

Der FC Bayern München hat nach der enttäuschenden Schlussphase der Vorsaison Veränderungen im Kader angekündigt. Dabei stehen auch Fragezeichen hinter prominenten Namen - ungewollt oder hausgemacht. Fakt ist: Wie der Kader nach Ende der Transferperiode aussehen wird, ist ungewiss wie lange nicht beim Rekordmeister.

FC Bayern München: Die Situation im Tor

Personal: Manuel Neuer, Sven Ulreich, Christian Früchtl

Fragezeichen: keine

Kandidaten: keine

Situation:

Die Planungen des FC Bayern auf der Torhüterposition sind abgeschlossen.

Mit Manuel Neuer steht der Kapitän wieder zur Verfügung. Nachdem er beinahe die gesamte letzte Saison verletzungsbedingt verpasste, ist Neuer für die kommende Saison wie ein Neuzugang. Zwar wird er aufgrund seines WM-Urlaubs die USA-Reise nicht mit antreten, anschließend wird er jedoch zum Team stoßen und noch eine ausreichend lange Vorbereitung absolvieren.

Bei der WM zeigte er mit starken Paraden, warum während seiner Verletzungspause so ein großer Hype um ihn gemacht wurde. Warum fast täglich eine Wasserstandsmeldung über den Äther ging. Neuer ist eine Führungspersönlichkeit und hat trotz langer Phase ohne Spielpraxis bewiesen, dass er nach wie vor Spitzenleistungen bringen kann. Sollte er verletzungsfrei bleiben, wird Neuer logischerweise wieder die klare Nummer eins sein.

Sven Ulreich rückt wieder ins zweite Glied hinter Manuel Neuer

Sein Stellvertreter Sven Ulreich machte seine Sache in der vergangenen Saison solide. Zwischenzeitlich sogar mehr als das. Im Frühjahr spielte er sich durch seine starken Auftritte sogar ins Blickfeld der Nationalmannschaft. Unter anderem sein übler Patzer im Champions-League-Halbfinale deutete jedoch zumindest an, dass seine Qualität womöglich nicht für das höchste Niveau reicht. Ulreich wird wieder ins zweite Glied rücken und zur Verfügung stehen, falls er gebraucht werden sollte.

Nach dem - diesmal wahrscheinlich endgültigen - Karriereende von Tom Starke komplettiert Youngster Christian Früchtl das Torhüterteam der Bayern. Zwischenzeitliche Gedanken an ein Leihgeschäft sind erst einmal ad acta gelegt. Der 18-Jährige soll im täglichen Training mit Neuer und Ulreich lernen und sich weiterentwickeln.

FC Bayern München: Der Sommerfahrplan

DatumUhrzeitEreignis
02. Juli16 UhrTrainingsstart
21. Juli15.30 UhrAudi Football Summit gegen PSG (Klagenfurt)
23. bist 30. Juli-Audi Summer Tour USA
25. Juli19 UhrICC Spiel gegen Juventus (Philadelphia)
28. Juli19 UhrAudi Fottball Summit gegen Manchester City (Miami)
18. August15.30 Uhr1. Runde des DFB-Pokals
24. August20.30 Uhr1. Spieltag der Bundesliga
28. August20.30 UhrAbschiedsspiel Schweinsteiger gegen Chicago Fire (Allianz Arena)

Seite 1: Die Situation im Tor

Seite 2: Die Situation in der Abwehr

Seite 3: Die Situation im Mittelfeld

Seite 4: Die Situation im Sturm

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung