Xabi Alonso im Interview

"Es wird schwierig, die Lücke zu füllen"

Von Niklas König
Sonntag, 21.05.2017 | 09:34 Uhr
Zum Abschluss seiner Karriere darf Xabi Alonso die Meisterschaft feiern
Advertisement
Serie A
Live
Hellas Verona -
Benevento
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Primera División
Las Palmas -
Celta Vigo
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano

Xabi Alonso bestritt beim 4:1-Sieg gegen den SC Freiburg das letzte Profi-Spiel seiner Karriere. Im Anschluss äußerte er sich über seine Gefühle, seine persönliche Zukunft und die des FC Bayern.

Frage: Xabi Alonso, wie fühlen Sie sich gerade?

Xabi Alonso: Ich weiß es nicht, es ist strange. Einfach strange. In meinem Inneren sind so viele Emotionen. Was ich heute erlebt habe, war ein Wechselbad der Gefühle, ein Mix aus Glückseligkeit, Nostalgie, Melancholie und Traurigkeit. Es sind so viele Dinge auf mich eingeprasselt und ich weiß gerade nicht, wie ich damit umgehen soll. Der Fußball überrascht dich bis zum letzten Moment. Ich bin zufrieden, meine Karriere jetzt zu beenden.

Frage: Was werden Sie am meisten vermissen?

Xabi Alonso: Momentan vermisse ich noch nichts. Ich weiß aber, dass ich den Fußball in Zukunft vermissen werde, er war schließlich so ein wichtiger Teil meines Lebens. Es wird schwierig, die Lücke zu füllen, aber das Leben geht weiter. Es wird neue Herausforderungen für mich geben.

Frage: Nach dem Spiel haben Sie mit Ihren Kindern auf dem Rasen gespielt. Was haben Sie in diesem Moment empfunden?

Xabi Alonso: Das war ein wunderbares Gefühl. Diese Erinnerungen werden ganz sicher für immer in meinem Gedächtnis bleiben. Ich erinnere mich noch daran, wie ich mit meinem Vater gespielt habe und meine Kinder werden sich daran erinnern, wie sie mit mir gespielt haben.

Frage: Haben Sie einen Wunsch, wie Sie gerne als Fußballer in Erinnerung bleiben würden?

Xabi Alonso: Ich habe immer nur versucht, meinen Teil zu erfüllen, meine Rolle einzunehmen, zu genießen. Es ist schwierig, die Sichtweise der Leute zu kontrollieren - und das will ich auch gar nicht. Wenn sie mich respektieren und gut über mich denken, wäre ich sehr glücklich damit.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Frage: Wie denken Sie über die Zukunft des FC Bayern München ohne Philipp Lahm und Xabi Alonso?

Xabi Alonso: Die Zukunft sieht gut aus, absolut vielversprechend. Auch wenn Spieler den Klub verlassen, ist der Verein so gut aufgestellt, dass er keine großen Probleme haben sollte. Es gibt immer noch große Spieler im Team, die viel Erfahrung haben und gleichzeitig noch jung sind. Ich bin mir ganz sicher, dass Bayern auch in den kommenden Jahren um alles mitspielen wird, was es zu gewinnen gibt.

Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Frage: Die Mannschaft wird aber älter.

Xabi Alonso: So ist das Leben. (lacht) Alte Spieler gehen, neue Spieler werden kommen. Das ist ganz normal.

Frage: Was werden Sie aus München mitnehmen?

Xabi Alonso: Der FC Bayern und die Bundesliga haben meine Erwartungen vollkommen erfüllt. Ich nehme aus München viele Erfahrungen mit. Es gibt hier viele Leute, die dich das Besondere vom ersten Augenblick an spüren lassen. In Liverpool, Madrid und München habe ich prägende Figuren der Klubs kennengelernt, die dich sofort in den Klub einführen. Sie überzeugen dich, dich dem Verein zu verschreiben. Und wenn du das tust, bekommst du auch etwas zurück.

Frage: Haben Sie schon Nachrichten aus Madrid bekommen?

Xabi Alonso: Ja, klar. Ich habe einige Nachrichten bekommen, wir haben viel zusammen erlebt, das habe ich sehr genossen. Die Leute aus Madrid waren ein wichtiger Teil meines Lebens und der Kontakt ist immer noch intensiv.

Xabi Alonso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung