FC Bayern: Carlo Ancelotti nach dem Champions-League-Aus über seine Mannschaft

Ancelotti: "Ehre, Trainer dieses Teams zu sein"

Von SPOX
Freitag, 21.04.2017 | 16:00 Uhr
Carlo Ancelotti ist trotz Königsklassen-Aus stolz auf sein Team
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Mainz 05 über den Zustand und die aktuelle Situation der Mannschaft nach dem Champions-League-Aus gegen Real Madrid gesprochen und seinen Stolz auf das Team zum Ausdruck gebracht.

"Ich habe direkt nach dem Spiel mit der Mannschaft gesprochen und ihnen gesagt, wie stolz ich auf sie bin. Es ist wirklich eine Ehre, der Trainer dieses Teams zu sein, das fantastischen Charakter gezeigt hat", sagte der Italiener. "Wir müssen uns jetzt auf die Bundesliga und den Pokal konzentrieren, die Champions League ist für uns leider vorbei."

Vor allem von der Reaktion seiner Truppe war er ziemlich angetan. "Ich war neugierig, wie das Training heute laufen würde, weil ich nicht wusste, in welchem Zustand die Spieler sein würden. Aber sie waren gut, in einem guten Zustand mit gutem Spirit. Ich habe jetzt sogar noch mehr Vertrauen in meine Spieler, als vor dem Spiel in Madrid", so Ancelotti weiter.

Die Voraussichtliche Aufstellung der Bayern - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der Coach hatte bereits zu Beginn der Saison erklärt, dass es für einen möglichen Gewinn der Champions League auf Kleinigkeiten ankommen würde und diese Kleinigkeiten wären in den beiden Duellen mit Real nicht auf ihrer Seite gewesen wie beispielsweise bei den Schiedsrichter-Entscheidungen oder dem verschossenen Elfmeter aus dem Hinspiel. Auch dafür, dass er Vidal trotz absehbarer Gelb-Roten-Karte nicht ausgewechselt hat, fand der Bayern-Trainer eine Erklärung.

Ancelotti erklärt Wechsel

"Manche sagten, ich hätte Vidal auswechseln können, aber ich hatte in diesem Moment mit Alonso und Vidal zwei gelbvorbelastete Spieler. Ich habe Alonso ausgewählt, weil ich das System mit Müller verändern wollte. Außerdem konnte ich die dritte Auswechslung nicht nutzen, weil wir mit Hummels und Boateng zwei Spieler dabei hatten, die nicht bei hundert Prozent waren."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten und das bestmögliche aus der Restsaison zu machen. "Wir sind in der Lage, das Double zu gewinnen. In meinen Augen war die Saison gut. Wir haben gute Leistungen, Charakter und Personalität gezeigt - nicht immer, aber oft", fuhr Ancelotti fort. "Wir können zwei Titel holen plus den Supercup, den wir im August gewonnen haben. Daher denke ich, dass es eine gute Saison werden kann."

Der FC Bayern trifft in der nächsten Woche im DFB-Pokalhalbfinale auf Borussia Dortmund.

Der FC Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung