Mittwoch, 05.10.2016

Philipp Lahm kritisiert das aktuelle Passspiel

Lahm: "Passspiel ist nicht mehr wie es war"

Der FC Bayern München musste am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln (1:1) den ersten Punktverlust in der Bundesliga hinnehmen. Seit dem Amtsantritt von Carlo Ancelotti hat sich das Spiel des Rekordmeisters verändert. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm, der aber Geduld fordert.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Wir haben wieder einen Trainerwechsel bzw. ein ganzes Team, welches geändert wurde, das braucht einfach ein bisschen Zeit. Es ist wieder eine andere Philosophie, daran muss sich die Mannschaft erst gewöhnen. Deswegen bin ich noch ganz entspannt. Wir sind Tabellenführer", so der ehemalige Nationalspieler gegenüber Sport 1.

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Der 32-Jährige weiß auch, was besser werden muss: "In erster Linie kann unsere Aggressivität wieder besser sein. Das hat uns vor allem in den letzten Jahren ausgezeichnet, dass wir immer auf den Platz gegangen sind und von Anfang an den Gegner haben spüren lassen, dass hier gegen den FC Bayern nichts zu holen ist. Dann aber auch taktisch. Wir müssen die Balance wieder besser halten."

"Wir lassen zu viele Torchancen zu und kreieren selbst nicht die Torchancen, zumindest nicht in der Häufigkeit, wie wir sie gewohnt sind. Die Feinabstimmung muss sich definitiv erst finden. Da muss gerade in unserem Offensivspiel alles perfekt funktionieren, um dem Gegner keine Möglichkeiten zu bieten. Wenn die Kleinigkeiten nicht zu 100 Prozent stimmen, kriegt der Gegner, wenn er Qualität hat, auch Möglichkeiten", so Lahm.

In der Champions League gab es eine 0:1-Niederlage gegen Atletico Madrid. Es läuft noch nicht alles rund. "Auch unser Passspiel ist nicht mehr so, wie wir es schon hatten. Unser Passspiel an sich hat sich natürlich nicht verändert, aber die Positionen auf dem Platz schon. Und das muss erst zu 100 Prozent greifen", forderte er Geduld für die Spielidee von Ancelotti.

Philipp Lahm im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Karl-Heinz Rummenigge erteilt der Superliga eine Absage

Rummenigge: Absage an die Superliga

Alexis Sanchez steht auf dem Zettel von Carlo Ancelotti

Ancelotti wohl heiß auf Alexis Sanchez von Arsenal

Manuel Neuer ist zurück im Training vom FC Bayern München

Neuer wieder im Bayern-Training


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.