Philipp Lahm kritisiert das aktuelle Passspiel

Lahm: "Passspiel ist nicht mehr wie es war"

Von SPOX
Mittwoch, 05.10.2016 | 16:10 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FC Bayern München musste am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Köln (1:1) den ersten Punktverlust in der Bundesliga hinnehmen. Seit dem Amtsantritt von Carlo Ancelotti hat sich das Spiel des Rekordmeisters verändert. Das weiß auch Kapitän Philipp Lahm, der aber Geduld fordert.

"Wir haben wieder einen Trainerwechsel bzw. ein ganzes Team, welches geändert wurde, das braucht einfach ein bisschen Zeit. Es ist wieder eine andere Philosophie, daran muss sich die Mannschaft erst gewöhnen. Deswegen bin ich noch ganz entspannt. Wir sind Tabellenführer", so der ehemalige Nationalspieler gegenüber Sport 1.

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Der 32-Jährige weiß auch, was besser werden muss: "In erster Linie kann unsere Aggressivität wieder besser sein. Das hat uns vor allem in den letzten Jahren ausgezeichnet, dass wir immer auf den Platz gegangen sind und von Anfang an den Gegner haben spüren lassen, dass hier gegen den FC Bayern nichts zu holen ist. Dann aber auch taktisch. Wir müssen die Balance wieder besser halten."

"Wir lassen zu viele Torchancen zu und kreieren selbst nicht die Torchancen, zumindest nicht in der Häufigkeit, wie wir sie gewohnt sind. Die Feinabstimmung muss sich definitiv erst finden. Da muss gerade in unserem Offensivspiel alles perfekt funktionieren, um dem Gegner keine Möglichkeiten zu bieten. Wenn die Kleinigkeiten nicht zu 100 Prozent stimmen, kriegt der Gegner, wenn er Qualität hat, auch Möglichkeiten", so Lahm.

In der Champions League gab es eine 0:1-Niederlage gegen Atletico Madrid. Es läuft noch nicht alles rund. "Auch unser Passspiel ist nicht mehr so, wie wir es schon hatten. Unser Passspiel an sich hat sich natürlich nicht verändert, aber die Positionen auf dem Platz schon. Und das muss erst zu 100 Prozent greifen", forderte er Geduld für die Spielidee von Ancelotti.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung