Fussball

Drei französische Youngster im Visier?

Von SPOX
Ousmane Dembele erzielte bisher zehn Tore in der Liga und bereite fünf weitere vor
© getty

Die Erfolgsstory von Kingsley Coman hat beim FC Bayern anscheinend Eindruck hinterlassen: Angeblich ist der Rekordmeister gleich an drei französischen Juwelen interessiert - allen voran soll es Ousmane Dembele den Münchnern angetan haben.

Der 18-jährige Dembele, noch bis 2018 bei Stade-Rennes unter Vertrag, gilt als heißester Kandidat als Perspektiv-Verpflichtung, um die alternde Flügelzange Franck Ribery und Arjen Robben in Zukunft zu ersetzen. Wie der Kicker berichtet, habe der Berater offizielle Gespräche dementiert, beobachtet haben soll der Rekordmeister den Youngster aber, der in seinen ersten 19 Profispielen an 15 Toren direkt beteiligt war. Möglicher Kostenpunkt: 30 Millionen Euro.

Auch dessen Mitspieler Paul-Georges Ntep soll vor der aktuellen Saison bereits eine ernsthafte Überlegung gewesen sein, doch fällt der verletzungsanfällige 23-Jährige nach einer Schienbein-OP bis Saison-Ende aus, was einen möglichen Transfer laut Kicker zunächst auf Eis legt.

Desweiteren soll Thomas Lemar auf der Liste der Münchner Verantwortlichen stehen. Der in Guadeloupe geborene Franzose spielt eine starke Saison für den AS Monaco und erzielte in 20 Ligaspielen fünf Tore bei drei Assists. Auch er soll vom FCB bereits gescoutet werden.

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung