Fussball

Bayern: Drei Mal Viertelfinal-Aus!

Von SPOX
Gesucht wird das beste Team aus 50 Jahren Bundesliga
© spox

Die Bundesliga absolviert aktuell die 50. Saison ihrer Geschichte. Anlass genug, die Zeit Revue passieren zu lassen und die besten Mannschaften seit 1963 ins direkte Duell zu schicken. Bei SPOX könnt Ihr die beste Mannschaft aus 50 Jahren Bundesliga wählen. Im Viertelfinale sind gleich drei Bayern-Teams ausgeschieden. Im Halbfinale stehen sich Bayerns aktuelle Auswahl und der HSV 82/83 gegenüber. Im zweiten Semifinale duellieren sich Dortmund 11/12 und Gladbach 70/71.

Wer ist die beste Mannschaft aus 50 Jahren Bundesliga? Die Ergebnisse der 1. Runde

Duell 1: FC Bayern 2012/13 - FC Bayern 1973/74

Beste Elf Bayern: Neuer - Lahm, Dante, Badstuber, Alaba - Schweinsteiger, Martinez - Müller, Kroos, Ribery - Mandzukic

1. Runde: Erdrutschsieg gegen den VfL Wolfsburg 2008/09 mit 85,4 Prozent.

Der Schlüsselspieler: "Zerbricht Schweinsteiger an diesem Schuss?", fragte die "Bild" nach dem verlorenen Champions-League-Finale 2012 in der Münchner Allianz Arena. Bayerns Vize-Kapitän wurde zum Gesicht der Niederlage, sein verschossener Elfmeter war entscheidend bei der Niederlage gegen den FC Chelsea. Die Chance, auf die der Klub und Schweinsteiger so lange hingearbeitet hatten, war dahin. Die Frage nach dem Psychoknacks wurde nicht nur in den Boulevardmedien diskutiert.

Später musste Schweinsteiger auch noch das Halbfinal-Aus bei der EM gegen Italien über sich ergehen lassen. Ein weiteres Mal war er einer der Schuldigen, obwohl er sich mit einer Verletzung durchs Turnier schleppte.

Schweinsteiger antwortete mit einer herausragenden Saison. Nachdem er seine körperlichen Schwierigkeiten in Folge seiner Sprunggelenksprobleme überwunden hatte, wurde er wieder zu einer unumstrittenen Führungsfigur im Team und zum dominierenden Spieler auf dem Platz. Es ist der beste Schweinsteiger aller Zeiten, den die Leute aktuell als Reaktion auf die vielen Zweifel zu sehen bekommen.

Der Münchner ist körperlich in bestechender Verfassung und reißt in jedem Spiel mit die meisten Kilometer seiner Mannschaft ab. Er lenkt das Spiel an der Seite des Neuzugangs Javi Martinez mit klugem Passspiel und gutem Gespür für den Raum. Sein Trainer Jupp Heynckes adelte ihn als "besten Mittelfeldspieler der Welt neben Sergio Busquets".

Die Meisterschaft haben sich die Bayern in dieser Saison schon so gut wie gesichert, im DFB-Pokal sind sie klarer Favorit. Zur endgültigen Rehabilitierung fehlt Schweinsteiger nur noch der Pott mit den großen Ohren.

Beste Elf Bayern: Maier - Beckenbauer - Hansen, Schwarzenbeck, Breitner - Zobel, Roth, Kapellmann - Hoeneß, Dürnberger, Müller

1. Runde: Klarer Erfolg über den SV Werder Bremen 2003/04 mit 74,3 Prozent.

Der Schlüsselspieler: Wer über den FC Bayern der 70er Jahre spricht, der spricht zwangsläufig über die Achse Maier, Beckenbauer, Müller. Es gibt sogar ein Foto, auf dem diese drei Bayern-Legenden in einer Reihe hintereinander verewigt wurden.

Die Geschichte des FC Bayern funktioniert aber nur, wenn auch der Name Hans-Georg, genannt Katsche, Schwarzenbeck erwähnt wird. Er war der Putzer des Kaisers. Der Mann, der die Löcher stopfte, die der stürmende Libero Beckenbauer hinterließ und dem Spiel der Münchner somit Sicherheit und Stabilität verlieh. Der historische Javi Martinez sozusagen.

"Wenn man neben einem Beckenbauer spielt, wirkt man immer wie der Steifere. Aber das war eine gute Kombination. Wir haben uns blind verstanden", sagt Schwarzenbeck. Der Taktikexperte Uli Fuchs ("taz" und "Hattrick") wusste Katsches Spiel zu würdigen. Zur Erfüllung seiner Pflichten "brauchte es mehr als einen stumpfen, kopfballstarken Treter."

Seinen größten Moment erlebte er beim Endspiel des Landesmeistercups in der Verlängerung gegen Atletico Madrid. Die Bayern lagen 0:1 zurück, nichts ging, bis Schwarzenbeck aus 30 Metern einen auspackte und das 1:1 erzielte. Die Bayern retteten sich ins Wiederholungsspiel, das sie 4:0 gewannen.

Schwarzenbeck hat in seiner Karriere alles gewonnen: Deutsche Meisterschaft, DFB-Pokal, Europapokal der Landesmeister, Europapokal der Pokalsieger, Weltpokal, Europameisterschaft, Weltmeisterschaft.

Die glamouröse Welt eines Beckenbauers war ihm trotzdem fremd. Der Lyriker Wolf Wondratschek adelte ihn mit einem empfehlenswerten Gedicht, in dem er ihn auch als Arbeiter aus der Vorstadt beschrieb, "geboren für das Einfache". Schwarzenbeck betrieb nach seinem Karriereende bis 2008 einen Schreibwarenladen im Münchner Stadtteil Au. Noch heute beliefert er den FC Bayern mit Papier, Stiften und sonstigen Schreibwaren.

Duell 1: Die besten Bayern aller Zeiten gegen ihre Vorgänger

Duell 2: Die Generation Kahn/Effenberg gegen Hamburgs Jahrhundertmannschaft

Duell 3: Dortmunds Rekordjäger fordern die besten Bayern der 90er Jahre

Duell 4: Die Fohlen im Infight

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung