Fussball

Schalke-Trainer Domenico Tedesco: "Eine erste Elf wird es nicht geben"

Von SPOX
Domenico Tedesco hat den FC Schalke 04 zur Vorsaison übernommen.
© getty

Domenico Tedesco vom FC Schalke 04 will in der Bundesliga auch weiterhin auf eine Stammelf verzichten. "Eine erste Elf wird es nicht geben", sagte Tedesco dem kicker.

In den bisherigen Partien in der Bundesliga hat Tedesco im Schnitt fast vier Spieler ausgetauscht. Das war auch dem schwierigen Saisonstart mit fünf Niederlagen in Folge geschuldet. Doch auch nach dem Aufwärtstrend der letzten Wochen will der Trainer von Königsblau auf eine Stammelf verzichten.

Stattdessen baut Tedesco auf eine "Achse, die jede Mannschaft braucht". Um diese Achse sollen weitere Spieler rotieren, je nach "Frische, Motivation und Gegner". Allerdings könne diese Achse auch "alle paar Wochen mal wechseln".

Außerdem will Tedesco nach drei Siegen in Folge ohne Gegentor nun auch spielerisch mehr überzeugen: "Ich finde, dass man schon in den letzten Auftritten vor der Länderspielpause Veränderungen gesehen hat." Dabei sollen vor allem spielstarke Akteure in der Mittelfeldraute zum Einsatz kommen. Es gehe darum, "den Gegner zu bewegen und bei Ballbesitz das Spiel über den Sechser zu verlagern und dann über außen zu kommen".

Am 8. Spieltag empfängt S04 Werder Bremen in der heimischen Arena. Anschließend geht es in der Champions League zu Galatasaray.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung