Fussball

Bayer Leverkusen: Heiko Herrlich weist Leon Bailey nach Länderspiel-Absage zurecht

Von SPOX
Heiko Herrlich hat dringenden Gesprächs-Bedarf.
© getty

Heiko Herrlich hat mit Unverständnis auf die kurzfristige Länderspiel-Absage von Leon Bailey reagiert und ein klärendes Gespräch angekündigt.

Bailey sollte am Sonntag ursprünglich sein Debüt für die jamaikanische Nationalmannschaft im Spiel gegen Bonaire geben, verweigerte jedoch kurzfristig einen Einsatz.

Leon Bailey: Darum ließ er sein Jamaika-Debüt platzen

Grund für seinen Rückzieher soll ein gebrochenes Versprechen des jamaikanischen Verbandes gewesen sein. Dieser hatte offenbar sein Versprechen gegeben, dass Baileys Halbbruder Kyle Butler, ebenfalls ins Nationalteam berufen wird. Butler, aktuell beim österreichischen Zweitligisten FC Junios OÖ unter Vertrag, wurde allerdings nur zum Probetraining eingeladen.

Bailey droht dem jamaikanischen Verband nun sogar, nie mehr für das Land auflaufen zu wollen, falls dieser seine Entscheidung bis November nicht nochmal überdenke.

Bailey-Absage für B04-Trainer Heiko Herrlich nachvollziehbar

Bei Leverkusens Trainer Heiko Herrlich, der selbst fünfmal für Deutschland auflaufen durfte, sorgt das Handeln seines Spielers für Unverständnis. "Für sein Land zu spielen ist eine Sache von Leidenschaft. Du willst dem Land, in dem du aufgewachsen bist, etwas zurückgeben", wird Herrlich in der Bild-Zeitung zitiert.

Der 46-Jährige kündigte nun sogar eine Aussprache mit Bailey an. Ob seine Weigerung in der Nationalmannschaft für den 21-Jährigen auch im Verein Konsequenzen haben könnte, ließ Herrlich indes offen: "Ich werde erst einmal mit dem Spieler allein sprechen und danach weiterschauen."

Leon Bailey: Leistungsdaten und Statistiken bei Bayer Leverkusen

SaisonEinsätzeToreTorvorlagenEinsatzminuten
2018/1991-461
2017/18341262.521
2016/1710.1148
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung