RB Leipzig - Transfers in der Sommerpause 2018: Mukiele, Cunha, Saracchi - Neuzugänge von RBL

Von SPOX
Donnerstag, 19.07.2018 | 13:04 Uhr
Ralf Rangnick trainiert RB Leipzig für die kommende Saison.
© getty

RB Leipzig rüstet sich nach den Abgängen von unter anderem Naby Keita und Bernardo für die neue Saison: Insgesamt haben die Bullen für drei Neuzugänge eine zweistellige Millionen-Ablöse gezahlt. Außerdem wurden zwei RBL-Talente einen Profi-Vertrag erhalten. Hier gibt es die Übersicht über die Transfers, Neuzugänge und Abgänge von RB Leipzig im Sommer 2018.

In der Bundesliga-Saison 2017/18 verpasste RB Leipzig die Qualifikation zur Champions League. Mit 53 Punkten landete RBL auf dem sechsten Platz und ist somit in der nächsten Spielzeit in der Europa League vertreten.

RB Leipzig - Transfers: Fixe Neuzugänge von RBL

SpielerEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Nordi MukieleHSC Montpellier16 Millionen Euro
Matheus CunhaFC Sion15 Millionen Euro
Marcelo SaracchiRiver Plate12 Millionen Euro
Massimo BrunoRSC AnderlechtLeih-Ende
Atinc NukanBesiktasLeih-Ende
Marius MüllerKaiserslauternLeih-Ende
Omar DamariMaccabi HaifaLeih-Ende
Dominic MinzRB Leipzig (Jugend)Profi-Vertrag

RB Leipzigs Neuzugang Nordi Mukiele

  • Alter: 20 Jahre
  • Position: Verteidiger
  • Vertrag bis: 20.06.2023

Mukiele wechselte 2017 von Stade Laval zu HSC Montpellier und kam seitdem auf 50 Ligue-1-Einsätze. Außerdem stand er zwei Mal bei der Coupe de France und neun Mal im Coupe de la Ligue auf dem Rasen.

Mukiele durchlief sowohl die U18, U19, U20 und die U21 der französischen Nationalmannschaft. Der 1,85m große Defensivspieler kommt hauptsächlich als Rechtsverteidger zum Einsatz, kann aber auch in der Abwehrzentrale agieren.

Matheus Cunha wechselt von Sion nach Leipzig

  • Alter: 19 Jahre
  • Position: Stürmer
  • Vertrag bis: 30.06.2023

Cunha wechselte erst 2017 aus Brasilien (Coritiba) nach Europa. Beim FC Sion traf er in 29 Spielen zehn Mal und bereitete acht weitere Tore vor.

Der Brasilianer ist 1,84m groß und kann sowohl im Sturmzentrum als auch auf dem Flügel eingesetzt werden.

"Matheus Cunha ist ein hochinteressanter Stürmer, der mit seinem Alter, seiner Schnelligkeit und seinem Offensivdrang sehr gut in unsere Philosophie passt", erklärte Rangnick bei der Verkündung.

Rangnick weiter: "Matheus hat in den letzten Monaten eine beeindruckende Entwicklung genommen und mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem im Torabschluss zeigt er große Qualitäten und hat in diesem Bereich ein tolles Repertoire."

Leipzig-Transfers: RBL schnappt sich Saracchi

  • Alter: 20 Jahre
  • Position: Verteidiger
  • Vertrag bis: 30.06.2023

Der Linksverteidiger wechselte 2017 von seinem Heimatverein Daubio in Uruguay zu River Plate. Für rund zwölf Millionen Euro geht es nur ein Jahr danach zu RB Leipzig.

Bei River Plate kam er in der Liga auf 19 Einsätze, in der Copa Libertadores spielte er sieben Mal. Sarachhi, der sowohl für die U17 als auch für die U20 Uruguays zahlreiche Partien absolvierte, kann zudem im linken Mittelfeld eingesetzt werden.

RB Leipzig stattet Minz mit Vertrag aus

  • Alter: 19 Jahre
  • Position: Abwehr
  • Vertrag bis: ?

Minz kann in der Abwehr alle Positionen einnehmen, am häufigsten wurde er aber als Innenverteidiger eingesetzt. Neben einigen Spielen in der A-Junioren Bundesliga durfte Minz auch bereits bei der Reserve in der Regionalliga Nordost debütieren.

RB Leipzig vor weiteren Transfers?

Rangnick macht kein Geheimnis daraus, dass er Leihspieler Ademola Lookman gerne dauerhaft verpflichten würde. Bisher konnte man sich mit dem FC Everton, der angeblich 20 Millionen Euro fordert, noch auf keine Ablöse verständigen.

Auch der Transfer vom 19-jährigen Tyler Adams, der aktuell noch beim Schwesterclub aus New York unter Vertrag steht, ist noch in der Schwebe. Leipzig hätte ihn schon gerne jetzt, die New York Red Bulls ihn aber bis zum Saisonende der MLS halten. Damit käme Adams, der im defensiven Mittelfeld spielt, dann als Wintertransfer in Frage.

RB Leipzig - Abgänge: Diese Spieler verlassen RBL

SpielerNeuer VereinAblöse
Naby KeitaFC Liverpool60 Millionen Euro
BernardoBrighton & Hove Albion10 Millionen Euro
Benno Schmitz1. FC Köln1,5 Millionen Euro
Anthony JungBröndby800.000 Euro
Agyemang DiawusieFC Ingolstadt500.000 Euro
Dominik KaiserBröndbyablösefrei
Felix BeiersdorfZFV MeuselwitzLeihe
Elias AbouchabakaSpVgg Greuther FürthLeihe
Ademola LookmanFC EvertonLeihende
Zsolt KalmarDunajska Streda-
Philipp KöhnRB SalzburgLeihe
Vitaly JaneltVfL BochumLeihe
Fabio ColtortiKarriereende-

Naby Keita wechselt von Leipzig zum FC Liverpool

Bereits in der Sommerpause 2017 machte der FC Liverpool die Verpflichtung von Naby Keita fix. Der Mittelfeldspieler spült den Leipzigern mindestens 60 Millionen Euro in die Kassen.

Ansonsten mussten die Leipziger keinen Stammspieler abgeben. Emil Forsberg kokettierte während der WM zwar mit einem Wechsel. Dem schoben jedoch Rangnick und Co. einen Riegel vor.

Leipzig-Transfers: Bernardo, Schmitz, Jung und Diawusie generieren Ablöse

Knapp 13 Millionen Euro nahm Leipzig durch die Verkäufe von Bernardo, Benno Schmitz, Anthony Jung und Agyemang Diawusie ein. Lediglich Bernardo kam auf eine Vielzahl von Einsätzen. Ersatz steht jedoch mit dem verpflichteten Saracchi bereits bereit.

Der Abgang von Dominik Kaiser stand auch schon länger fest. Der ehemalige Kapitän schnürt ab der kommenden Saison für Bröndby seine Fußballschuhe.

Ademola Lookmans Leihe endete im Sommer. Der 18-Jährige kehrt erstmal zum FC Everton zurück. RBL verhandelt angeblich mit den Toffees, da sie Lookman wohl gerne behalten würden.

RBL: Abouchabaka wird ausgeliehen

Hinzu kommen vier vorübergehende Abgänge von vier Talenten. Felix Beiersdorf, Philipp Köhn, Vitaly Janelt und Elias Abouchabaka dürften nach ihrer Leihe wieder nach Leipzig zurückkehren.

Vor allem Abouchabaka soll sein Potenzial in der Zweiten Liga beweisen. Der Juniorennationalspieler, der vor Kurzem erst einen Profivertrag unterschrieben hat, gilt als Versprechen für die Zukunft und soll Spielpraxis erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung