Fussball

BVB-News und -Gerüchte: Diallo, Pavard oder Manolas als Nachfolger für Sokratis?

Von SPOX
Abdou Diallo gilt als heißer Kandidat für die Sokratis-Nachfolge bei Borussia Dortmund.
© getty

Abdou Diallo gilt als heißer Kandidat für die Sokratis-Nachfolge bei Borussia Dortmund. Der Mainzer könnte aber teuer werden. Gleiches gilt für Stuttgarts Benjamin Pavard. Zudem soll der BVB Kontakt zu Roma-Verteidiger Konstantinos Manolas aufgenommen haben und einen 17-jährigen Südafrikaner verpflichtet haben. Hier gibt's alle News zum BVB.

Mainz-Verteidiger Abdoul Diallo möchte wohl zum BVB wechseln

Der Abgang von Sokratis zum FC Arsenal scheint nur noch Formsache zu sein. Der BVB befindet sich längst auf der Suche nach einem Nachfolger und ist dabei offenbar auf Abdou Diallo gestoßen. Der Verteidiger des 1. FSV Mainz 05 soll aber nach Bild-Informationen mindestens 28 Millionen Euro kosten.

Der Franzose will wohl unbedingt zur Borussia wechseln, weswegen die Schwarz-Gelben der Favorit auf die Verpflichtung des Abwehrmanns sein sollen. Mainz liegen aktuell aber offenbar auch Angebote aus der Premier League vor.

Der 22-Jährige wechselte erst vor einem Jahr von Monaco zum Bundesligisten. Mainz zahlte damals fünf Millionen Euro. Sofort entwickelte sich Diallo zu einem Leistungsträger, kam in 27 Bundesliga-Spielen sowie drei DFB-Pokal-Partien zum Einsatz und erzielte dabei drei Treffer.

BVB: Auch Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart im Visier

Borussia Dortmund hat auch einen anderen Abwehrmann aus der Bundesliga im Blick. Nach Informationen der L'Equipe hat der BVB Interesse an Stuttgarts Benjamin Pavard. Der Franzose war beim VfB absoluter Stammspieler, verpasste keine Minute in der Liga und darf nun mit der Nationalmannschaft zur WM nach Russland fahren.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke soll bereit sein, 50 Millionen Euro für den 22-Jährigen zu zahlen. Erst im Winter verlängerte Pavard seinen Vertrag bis 2021 und nach Aussagen von Sportchef Michael Reschke beinhaltet dieser keine Ausstiegsklausel. Stuttgart will den Verteidiger nicht abgeben.

BVB-News: Dortmund wohl in Kontakt mit Roms Konstantinos Manolas

Ein weiterer Kandidat auf der Innenverteidiger-Position soll der Grieche Konstantinos Manolas von AS Rom sein. Nach Informationen von Foot Mercato habe Borussia Dortmund Kontakt mit dem 26-Jährigen aufgenommen. Auch Chelsea, Juventus Turin, Olympique Marseille und Olympique Lyon sollen zu den Interessenten gehören.

Manolas besitzt bei der Roma noch einen Vertrag bis 2022, spielt aber wohl mit dem Gedanken, den Serie-A-Klub zu verlassen. Allerdings nur zu einem Verein, der in der kommenden Saison in der Champions League spielen wird. Ein konkreteres Treffen soll es bereits mit Rudi Garcia, Coach bei Olympique Marseille, gegeben haben. Lyon ist derweil wohl bereit, die Ausstiegsklausel von 36 Millionen Euro zu ziehen und Manolas ein Jahresgehalt von 7,5 Millionen Euro brutto anzubieten.

Kostas Manolas' Leistungsdaten in dieser Saison

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Serie A292-
Champions League112-
Gesamt404-

BVB verpflichtet wohl 17-jährigen Südafrikaner

Nach Informationen des Portals KickOff hat Borussia Dortmund eine Einigung mit Ajax Cape Town über einen Transfer von Tashreeq Matthews erzielt. Der 17-Jährige soll beim BVB einen Dreijahresvertrag erhalten und nach Dortmund wechseln, sobald er im September 18 Jahre alt wird.

"Er ist ein sehr talentierter Spieler und ich hoffe, er macht sich einen Namen, Offensichtlich fehlt im noch die Robustheit für den europäischen Fußball, aber sein Talent kann man nicht bestreiten", wird eine Person aus dem Umfeld des Südafrikaners zitiert. Matthews ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann.

Borussia Dortmund hat wohl weiteres Talent im Visier

Wien die Ruhr Nachrichten berichten, hat der BVB außerdem ein weiteres Toptalent im Visier. Der 16-jährige Franzose Kamal Bafounta soll vom FC Nantes kommen. Der Transfer gilt als relativ sichere Sache.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung