Schalke-Manager Heidel: "20 Mio. Euro Ablöse ist heute für einen Spieler nichts"

Von SPOX
Mittwoch, 07.02.2018 | 06:44 Uhr
Christian Heidels FC Schalke 04 kämpft um die Qualifikation für die Champions League.

Christian Heidel hat sich über die Entwicklung des Fußball-Transfermarktes geäußert. Außerdem lobte er die wirtschaftliche Situation seines Vereins FC Schalke 04.

"Die finanziellen Spielräume im Fußball haben sich verändert", sagte Heidel der SportBild, "20 Millionen Euro Ablöse ist heute für einen Spieler nichts - so brutal es klingt." Im vergangenen Sommer hat Schalke Nabil Bentaleb für 19 Millionen Euro verpflichtet. Auch wegen Verletzungsprobleme kam er in dieser Saison noch nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus.

Trotz höherer Ausgaben für Transfers beurteilt Heidel die wirtschaftliche Situation seines Vereins positiv. "Dem Klub gehören sämtliche Vermarktungs- und Cateringrechte, er besitzt ein eigenes Stadion, ein eigenes Vereinsgelände. Wer kann das noch bieten?", sagte Heidel.

"Andere Vereine waren an der Börse, haben bereits strategische Partner oder Investoren im Boot", erklärte Heidel: "Schalke hat Ressourcen wie kein anderer Bundesligaverein." Obwohl Schalke Verbindlichkeiten in Höhe von etwa 130 Millionen Euro habe, sei der Klub laut Heidel "Herr über all seine Rechte. Das unterscheidet uns von vielen Klubs, die vordergründig schuldenfrei sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung