BVB: News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um Borussia Dortmund

Von SPOX
Dienstag, 20.02.2018 | 15:31 Uhr
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am Donnerstag muss Borussia Dortmund in der Europa League zum Rückspiel gegen Atalanta Bergamo antreten (21.05 Uhr im LIVETICKER). Lukasz Piszczek hat vor dem Duell über die Serie unter Trainer Peter Stöger gesprochen. Hier findet Ihr alle News, Gerüchte und Personalmeldungen rund um den BVB.

Piszczek warnt vor Europa-League-Rückspiel gegen Atalanta Bergamo

Der BVB ist unter TrainerPeter Stöger in der Bundesliga nach wie vor ungeschlagen und hat die letzten vier Pflichtspiele alle gewonnen - darunter auch das Hinspiel im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Atalanta Bergamo mit 3:2.

Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek hat vor der Partie in Italien gegenüber Sport1 gesprochen: "Wir haben die Stabilität gefunden. Der Trainer gibt uns sehr viel mit, gerade durch seine Ruhe. Und wir innerhalb der Mannschaft wissen auch, dass wir ein gutes Teams sind. Wir werden mit jedem Spiel besser."

Über die Chancen aufs Weiterkommen sagt der Pole: "Dass wir zwei Tore bekommen haben, macht es nicht einfacher. Aber sie müssen erst mal gegen uns gewinnen. Klar, Atalanta war in dieser Saison in der Europa League sehr stark. Sie hatten bis zu unserem Spiel noch nicht verloren. Deswegen sollten wir das auch nicht unterschätzen. Wir haben ein schweres Spiel vor der Brust!"

Die BVB-Spiele unter Peter Stöger

PartieErgebnis
Mainz 05 - BVB0:2
BVB - TSG Hoffenheim2:1
FC Bayern - BVB (DFB-Pokal)2:1
BVB - VfL Wolfsburg0:0
Hertha BSC - BVB1:1
BVB - SC Freiburg2:2
1. FC Köln - BVB2:3
BVB - Hamburger SV2:0
BVB - Atalanta Bergamo (Europa League)3:2
Borussia Mönchengladbach - BVB 0:1

Christian Pulisic erklärt seine Formkrise

Christian Pulisic hat über seine derzeitige Formkrise gesprochen. Der 19-Jährige konnte zuletzt nicht überzeugen, gibt sich aber kämpferisch.

"Meine Form ist nicht die Beste derzeit, aber ich arbeite hart und versuche dem Team zu helfen, wo ich kann", erklärte Pulisic gegenüber ESPN. Er versuche positiv zu bleiben, "dann werden sich die Dinge schon wenden". Lediglich drei Scorerpunkte verzeichnete Pulisic in den vergangenen 13 Spielen, gegen Borussia Mönchengladbach kam er am Sonntag von der Bank.

Hinter Keeper Roman Bürki und Sokratis hat der Teenager die meisten Minuten beim BVB in dieser Saison absolviert, insgesamt stand er schon über 2.200 Minuten auf dem Platz. "Es gibt derzeit keine Zeit für eine Pause, deshalb mache ich einfach weiter", sagte er.

Giroud spricht wieder über sein BVB-Angebot

Olivier Giroud vom FC Chelsea hat verraten, wie knapp sein Wechsel vom FC Arsenal zu Borussia Dortmund gescheitert ist. Im Zuge des Abgangs von Pierre-Emerick Aubameyang zu den Gunners wäre Giroud fast zum BVB in die Bundesliga gekommen.

"Die einfachste Option wäre Dortmund gewesen, Arsenal war glücklich, Dortmund auch. Es war auch finanziell gesehen das interessanteste Gebot. Ich habe einen sehr guten Vertrag bei Chelsea, aber Dortmund wollte mich unbedingt", sagte der 31 Jahre alte Giroud zu Telefoot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung