Wölfe-Manager bremst Euphorie

SID
Sonntag, 24.09.2017 | 13:59 Uhr
Der neue Wölfe-Trainer Martin Schmidt durfte in München den ersten Punktgewinn feiern
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Sportchef Olaf Rebbe vom VfL Wolfsburg will den Punktgewinn bei Bayern München (2:2) nicht überbewerten und sehnt nach turbulenten Tagen Ruhe bei den Niedersachsen herbei. "Die Mannschaft hat eine hervorragende Leistung gebracht. Nach einem 0:2 in München zurückzukommen, das schaffen nicht viele. Das bestärkt uns, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Aber wir sollten nicht zu euphorisch sein", sagte Rebbe bei Sky Sport News HD.

Nach dem Trainerwechsel von Andries Jonker zu Martin Schmidt am vergangenen Montag erwartet Rebbe wieder mehr Stabilität bei den Wölfen. "Wir sind zu einhundert Prozent überzeugt, sonst hätten wir diesen Schritt nicht gemacht", sagte der 39-Jährige: "Wir sind in einem Wellental der Gefühle und hoffen, dass wir mit Martin Schmidt besseren und ruhigeren Zeiten entgegengehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung