Fussball

Augustin fliegt aus Frankreichs U21

Von SPOX
Jean-Kevin Augustin wechselte diesen Sommer für 13 Millionen Euro von PSG zu RB Leipzig

Die französische U21-Nationalmannschaft hat Jean-Kevin Augustin von RB Leipzig frühzeitig nach Hause geschickt. Der Franzose wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen.

Augustin stand noch am Freitagabend im Testspiel gegen Chile (1:1) in der Startelf, wurde jedoch zur Pause ausgewechselt. Anschließend soll er auf die Maßnahme von Trainer Sylvain Ripoll ungehalten reagiert haben, wodurch ihn dieser suspendierte.

In Frankreichs U21 gebe es einen "Rahmen aus Regeln", den es zu akzeptieren gelte, so Ripoll gegenüber französischen Medien. "Jean-Kevin hat diesen Rahmen mit seinem Verhalten verlassen. Deshalb habe ich in Rücksprache mit meinem Trainerteam beschlossen, ihn zurückzuschicken", so der 46-Jährige.

Augustin wechselte erst in diesem Sommer von Paris Saint-Germain zu RB Leipzig. Die Roten Bullen ließen sich die Dienste des 20-jährigen Angreifers 13 Millionen Euro kosten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung