FCB-Jugend-Chef: Angriff auf S04 und BVB

Von SPOX
Montag, 21.08.2017 | 08:45 Uhr
Jochen Sauer über Talentförderung
Advertisement
Allsvenskan
Live
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Von RB Salzburg ging es für Jochen Sauer zum FC Bayern München. Dort soll er als Leiter des Nachwuchsleistungszentrum gemeinsam mit Hermann Gerland die Jugendarbeit an die europäische Spitze führen.

"Der Campus ist eröffnet, und ich will dabei helfen, die Nachwuchsarbeit neu aufzustellen. Das ist eine sehr reizvolle Aufgabe", ordnet Sauer im kicker seine Aufgabe ein. Er stellt fest: "Der Klub gehört zu den besten fünf Klubs in Europa. Dazu kommt, dass nun der Startschuss für ein zukunftsweisendes Projekt gefallen ist."

Die Herausforderung ist also groß genug. Für Sauer gibt es direkt wichtige Punkte abzuhaken: "Zuletzt war es so, dass wir auch mal aufgrund der mangelnden Infrastruktur gegenüber anderen Klubs das Nachsehen hatten, die mit ihren Nachwuchszentren punkten konnten."

Mehr Spieler aus Asien möglich

Das gilt deutschlandweit wie europaweit. Sauer kündigt den Angriff an: "Spieler aus dem Westen gingen dann eher zu Schalke oder Dortmund. Das ändert sich nun." Obendrein ist klar: "Wir werden durch die nun optimalen Unterbringungsmöglichkeiten sicherlich auch die Talentsichtung internationaler aufstellen können."

Darf man somit auf mehr Neuzugänge aus Asien bauen? Für Sauer ist alles möglich: "Es ist eine Richtung, in die es gehen kann." Das langfristige Ziel ist klar: "Wir müssen mit der Ausbildung dafür sorgen, dass die Grundqualität der Spieler so hoch ist, dass die Profiabteilung die Möglichkeit hat, diese Jungs einzusetzen."

Vorbild Salzburg

Dabei will sich Sauer auch an seinem Ex-Verein RB Salzburg orientieren. "In Salzburg habe ich natürlich gesehen, was eine moderne und gute Infrastruktur bei der Entwicklung junger Spieler bewirken kann. Da kann man sich schon was abschauen."

Die Bullen ließen im Salzburger Vorort Liefering ein hochmodernes Trainingszentrum bauen. Von diesem profitiert auch Schwesternklub RB Leipzig. In Ralph Hasenhüttls Startaufstellung am ersten Bundesliga-Spieltag befanden sich gleich sechs Ex-Salzburger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung