BVB-Boss Watzke lobt 1899-Eigner Hopp

SID
Freitag, 05.05.2017 | 20:41 Uhr
Hans-Joachim Watzke ist beeindruckt von der Hoffenheimer Entwicklung
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat sich vor dem Duell des Tabellenvierten Borussia Dortmund mit dem Tabellendritten 1899 Hoffenheim am Samstag lobend über den einst ungeliebten Konkurrenten sowie dessen Geldgeber und Mehrheitseigner Dietmar Hopp geäußert.

"Hoffenheim hat eine außergewöhnlich gute Entwicklung genommen. Und persönlich hatte ich übrigens noch nie etwas gegen Dietmar Hopp. Er hat - wie es in Deutschland jetzt möglich ist und wie es sich auch Martin Kind in Hannover anschickt zu tun - die Mehrheit am Verein übernommen", sagte der Geschäftsführer von Borussia Dortmund im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagausgabe).

Watzke weiter: "Dietmar Hopp hat aber auch gezeigt, dass er bereit ist, sich nach den Regeln des Financial Fairplay zu richten. Sie machen das in Sinsheim sehr ernsthaft, sehr seriös und sehr gut. Was das angeht, hatte ich früher eine andere Meinung, da müssen wir nicht drumherum reden."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Besonders der Umgang mit dem Anschlag auf die BVB-Mannschaft Anfang April habe die einst distanzierten Parteien näher gebracht. "Hoffenheim hat sich sehr schnell, sehr deutlich und sehr überzeugend auf unsere Seite gestellt. Das hatte Stil!", sagte Watzke und hofft auf einen passenden Empfang Hopps im Dortmunder Stadion am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER): "Dietmar Hopp hat mich direkt angerufen und sehr bewegt sein Mitgefühl ausgedrückt. So etwas vergesse ich nie! Deshalb würde ich mich freuen, wenn es am Samstag im Stadion nicht wieder zu Beleidigungs-Arien käme."

In der Vergangenheit hatte die Beziehung zwischen Dietmar Hopp und den BVB-Fans für Schlagzeilen gesorgt. So wurde unter anderem auf einem Plakat zu Gewalt gegen den Milliardär aufgerufen.

Alle News zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung