Hamburger SV: Heribert Bruchhagen erwartet viel Arbeit

Bruchhagen will Lizenzspieler-Etat ausgleichen

Von SPOX
Sonntag, 19.03.2017 | 15:42 Uhr
Heribert Bruchhagen hat in der Sommerpause viel Arbeit vor sich
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Auf den Vorstandschef des Hamburger SV, Heribert Bruchhagen, wartet im Sommer eine Menge Arbeit. Der Lizenzspieler-Etat soll an die tabellarischen Verhältnisse angepasst werden. "Wir sind im Lizenzspieler-Etat Siebter und tabellarisch 16., das ist Fakt. Das müssen wir in die Waage bringen", forderte der 68-Jährige im Doppelpass auf Sport1.

Aktuell gibt es jedoch laut Bruchhagen etwas Wichtigeres, auf das sich der Verein konzentrieren sollte: "Erstmal bin ich voll fokussiert auf den Klassenverbleib." Sollte die Rettung gelingen, dann will sich der Vorstandschef darum bemühen, das Ungleichgewicht zwischen Kosten und Leistung im Kader zu bereinigen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es gibt zwei Möglichkeiten: Wir steigern die Einnahmen oder wir sparen und schauen auf die Gehaltsstruktur", legt sich der ehemalige Frankfurt-Boss fest. Auch seine Meinung zu Investor Kühne, ohne den die Transfers von Walace, Mavraj und Leihgabe Papadopoulos nicht möglich gewesen wären, hat er mittlerweile relativiert.

"Ich habe immer gesagt, dass Kühne für den HSV ein Glücksfall ist. Für einen Verein im Konkurrenzkampf wie Eintracht Frankfurt war das natürlich nicht so gut."

In der Transferbilanz der aktuellen Saison steht beim HSV ein Minus von 39 Millionen Euro. Nur der Tabellenzweite aus Leipzig weist mit minus 59,5 Millionen Euro eine schlechtere Bilanz auf.

Alles zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung