Werder: Nouri steht unter Druck

SID
Donnerstag, 02.02.2017 | 08:55 Uhr
Alexander Nouri musste zu Jahresbeginn mit Bremen zwei Niederlagen einstecken

Werder Bremen startete mit zwei Niederlagen ins neue Bundesliga-Jahr, nur ein magerer Punkt trennt die Norddeutschen noch vom Relegationsplatz. Damit gerät auch Trainer Alexander Nouri wieder unter Druck. Eine Jobgarantie will ihm an der Weser offenbar niemand geben.

Offiziell möchte Frank Baumann dem Coach zwar Zeit lassen und damit dem vertrauten Personal eine Chance geben, doch laut Bild könnte Nouris Zukunft stark mit den nächsten Auftritten der Bremer zusammenhängen.

Nach den guten, aber erfolglosen Partien gegen Borussia Dortmund und den FC Bayern geht es in den nächsten Wochen gegen Augsburg, Mönchengladbach und Mainz. Hier muss die Mannschaft Punkte holen, ansonsten könnte Nouris Trainerstuhl gewaltig wackeln.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zwar gebe es keine klare Vorgabe, wie viele Punkte Bremen in diesen Spielen erzielen muss. Doch steht Baumann in Kontakt mit Nouris Berateragentur "Soccertalk GmbH", ohne aktuell eine Vertragsverlängerung in Erwägung zu ziehen. Heißt: Restlich überzeugt scheint Baumann von Nouri nicht zu sein.

Alexander Nouri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung