SPD-Pläne könnten Bundesliga schwer treffen

Von SPOX
Freitag, 24.02.2017 | 10:28 Uhr
Kommt die Gehaltsobergrenze in die Bundesliga?
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der Wahlkampf in Deutschland und ein Vorschlag der SPD könnte auch den Fußball betreffen. Die Bundesligavereine müssten mit deutlich höheren Ausgaben rechnen. Gerade der FC Bayern München wäre stark belastet.

Die SPD nimmt in ihren Wahlkampf auch die Beschränkung von Managergehältern auf. Ein Gesetzesentwurf von Mittwoch sieht unter anderem vor, nur noch Vorstandsbezüge bis maximal 500.000 Euro von der Steuer absetzen zu können. Das könnte neben den Managern in der Wirtschaft auch die Fußballer in der Bundesliga treffen.

Der Focus fragte bei Steuerprofessor Lars Zipfel von der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg nach. Zipfel errechnete eine enorme Mehrbelastung für die Klubs der Bundesliga. Rund 48 Millionen Euro würde es den FC Bayern München etwa pro Jahr mehr kosten, sollte die SPD ihren Vorschlag durchsetzen können.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nachdem sich die CSU mit der Idee anfreunden kann, müssen sich die Profivereine Deutschlands eventuell genauer mit der Thematik beschäftigen, wenngleich eine derartige Begrenzung keine Begrenzung in diesem Sinne ist, werden doch letztlich nur die Steuerabgaben enorm erhöht.

Borussia Dortmund würde derzeit mit 31 Millionen Euro mehr belegt werden, der FC Schalke 04 mit rund 21 Millionen Euro. Im Vorschlag der SPD waren bisher nur Vorstände von Aktiengesellschaften vorgesehen, Kanzleramtsminister Peter Altmaier von der CDU zeigte sich aber offen, den Vorschlag auch auf Sportler auszuweiten.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung