Medien: HSV bietet für Innenverteidiger-Talent

SID
Samstag, 25.02.2017 | 14:08 Uhr
Bekommt HSV-Trainer Markus Gisdol ein neues Innenverteidiger-Talent?
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die serbische Tageszeitung Vecernje novosti berichtet, dass der Hamburger SV eine Offerte über 4,5 Millionen Euro für Innenverteidiger Nikola Milenkovic abgegeben hat. Der 19-Jährige spielt für Partizan Belgrad und gilt als eines der größten Talente Serbiens.

Obwohl die Rothosen im Winter in Person von Mergim Mavraj und Kyriakos Papadopoulos gleich doppelt nachbesserten, fehlt weiter ein Innenverteidiger. Im Sommer soll diese Lücke endlich geschlossen werden. Zumal Papadopoulos nur ausgeliehen ist und wohl über zehn Millionen Euro kosten wird, sollte man sich entschließen, ihn langfristig zu erwerben.

Milenkovic, der im Winter 2016 ablösefrei von Teleoptik Zemun zu Partizan wechselte, ist in der serbischen Super Liga Stammspieler und debütierte im September 2016 zudem für die Nationalmannschaft. Er wäre deutlich günstiger zu haben als Papadopoulos und außerdem sechs Jahre jünger.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Alle Infos zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung