Fussball

Stocker: "Ich will hier noch etwas zeigen"

Von SPOX
Valentin Stocker hat mit der Hertha noch viel vor

Valentin Stocker hat sich bei Hertha BSC zurückgekämpft, stellt für Pal Dardai wieder eine ernsthafte Option dar und will sich mit den Hauptstädtern für die Europa League qualifizieren.

"Mein Gefühl im Sommer war: Ich will hier noch etwas zeigen, das kann nicht alles gewesen sein. Wenn dieses erste Halbjahr genauso weiter gegangen wäre, hätte ich mich im Winter umgeschaut", sagte Stocker: "Aber es läuft jetzt wieder besser, ich fühle mich bestätigt."

Für Trainer Pal Dardai ist der Mittelfeldspieler für die Rückrunde wieder eine echte Option geworden. Das liegt auch daran, dass Stocker mittlerweile vermehrt Flügelspieler zum Einsatz kommt. "Fakt ist, dass ich meine stärksten Spiele in Basel und der Schweizer Nationalmannschaft auf links gemacht habe. Ich soll bei Hertha von dort immer wieder in die Mitte ziehen. Das passt schon so", erklärt der Schweizer.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch für sein persönliches Empfinden ist seine neue Rolle sehr wichtig. "Ich lache wieder mehr im Training. Ich habe so eine Phase, in der ich mir nicht so viele Gedanken um den Fußball mache. Das ist hilfreich", sagte Stocker.

Mit der Hertha will er in die Europa League. Die Mannschaft hat die Qualifikation dafür, als Ziel ausgegeben. "Ich bin ein Freund von Herausforderungen. Die vergangene Rückrunde lief nicht gut, jetzt wollen wir es besser machen", gibt sich auch Stocker kämpferisch.

Valentin Stocker im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung