Fussball

Aubameyang: Nicht mehr über Real sprechen

Von SPOX
Pierre-Emerick Aubameyang will nicht mehr über die Königlichen sprechen

Derzeit weilt Borussia Dortmunds Starstürmer Pierre-Emerick Aubameyang in Gabun beim Afrika-Cup. Trotz allem bezog der 27-Jährige im Interview mit dem französischen TV-Sender TF1 abermals Stellung zu seiner Zukunft beim BVB.

"Stand jetzt, will ich in Dortmund bleiben. Ich denke, wir sollten aufhören über Madrid zu sprechen. Ich fühle mich wirklich sehr wohl in Dortmund. Es wäre schön, mit dieser Mannschaft Titel zu gewinnen. Ich hoffe, dass ich das schaffe", ließ Aubameyang wissen.

Der Gabuner hatte in der Vergangenheit immer wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid kokettiert, allerdings soll sich Real-Coach Zinedine Zidane gegen ihn ausgesprochen haben. Auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke weiß nichts von einem Transfer, wie er der Welt am Sonntag verriet: "Wenn Real einen Spieler haben wollte, dann würde mich Präsident Florentino Perez anrufen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Aubameyang besitzt beim BVB noch einen Vertrag bis 2020 und ist mit 16 Toren aktuell bester Torschütze der Bundesliga.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung