Gladbach will Dahoud halten

Von SPOX
Donnerstag, 19.01.2017 | 08:38 Uhr
Gladbach will Mahmoud Dahoud halten
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Vertrag von Mahmoud Dahoud bei Borussia Mönchengladbach läuft noch bis 2018. Angebote einer vorzeitigen Verlängerung lehnte der 21-Jährige bisher ab. Doch die Borussia um Sportdirektor Max Eberl will weiter kämpfen.

"Wir werden demnächst weitere Gespräche führen. Wir wollen, dass Mo bei uns auch den zweiten und dritten Schritt macht", erklärt Eberl im kicker.

Falls sich der Mittelfeldspieler und der Klub nicht einigen könnten, würde man sich wohl auf einen Verkauf im Sommer verständigen. Denn dann würde die Borussia eine ordentliche Ablösesumme einstreichen. Manchester City und Juventus sind nur zwei der Interessenten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch auch Trainer Dieter Hecking will an Dahoud festhalten: "Wir wollen ihn wieder in die Verfassung bringen, in der er uns alle begeistert hat."

Mahmoud Dahoud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung