Todt: Halilovic-Zukunft weiter unklar

SID
Samstag, 07.01.2017 | 15:12 Uhr
Alen Halilovic kommt beim Hamburger SV nicht über die Reservistenrolle hinaus
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jens Todt, neuer Sportdirektor des Hamburger SV, kann die Unzufriedenheit von Alen Halilovic nachvollziehen. Eine Entscheidung über einen Wechsel des Kroaten in der Winterpause ist aber noch nicht gefallen.

"Es ist normal, dass ein junger Spieler mehr Einsätze bekommen möchte. Das ist nachvollziehbar und sinnvoll für seine Entwicklung", sagte Todt in einem Interview mit Sky Sport News HD.

"Da wird jetzt auch nicht gejammert. Wenn es sinnvoll ist, dass der Spieler anderswo Spielpraxis sammelt, dann ist das für seine Entwicklung gut und dann unterstützen wir das. Aber das ist alles noch in der Schwebe und nicht spruchreif."

Alen Halilovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung