Fussball

HSV: Halilovic bittet um Freigabe

Von SPOX
Alen Halilovic ist aufgrund von geringen Einsatzzeiten unglücklich beim Hamburger SV

Alen Halilovic ist unglücklich beim Hamburger SV. Wegen der geringen Spielzeit will er den Verein verlassen, wie der neue Sportdirektor Jens Todt bestätigte.

Lediglich 137 Minuten konnte Alen Halilovic beim HSV in der Hinrunde der Bundesliga sammeln. Zu wenig für die Ansprüche des hochtalentierten Kroaten. Schon länger halten sich Gerüchte über einen möglichen Abschied. Neu-Sportdirektor Jens Todt bestätigte nun Gespräche.

"Alen war da, er möchte mehr Spielzeit und wünscht einen Wechsel", gab Todt gegenüber der Bild an. Aufgeben will der Bundesliga-Dino den 20-Jährigen aber noch nicht. "Eine Leihe ist denkbar", führt Todt weiter aus.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Sollte Halilovic den HSV verlassen, zieht es ihn wohl zurück nach Spanien. Unter anderem soll Sporting Gijon, Halilovic war bereits in der vergangenen Rückrunde an die Asturier verliehen, erneut an ihm interessiert sein.

Alen Halilovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung