Fussball

Gisdol: "Es wird eine knallharte Rückrunde"

Von SPOX
Markus Gisdol sieht beim Hamburger SV einen positiven Trend

Trainer Markus Gisdol sieht einen positiven Trend beim Hamburger SV, warnt jedoch vor verfrühter Zufriedenheit. Den Transfer von Mergim Mavraj bezeichnet er als außergewöhnlich, im Tor prophezeit er einen engen Konkurrenzkampf zwischen Christian Mathenia und Rene Adler.

Vor dem Abflug ins Trainingslager nach Dubai sagte der Coach des aktuellen Tabellen-16. der Bundesliga gegenüber der Bild über die Ausgangsposition: "Es wird eine knallharte Rückrunde. Da brauchen wir uns nichts vormachen. Die Mannschaften, die in der Tabelle vor uns stehen, sind alle gute Teams. Es wird bis zum letzten Spieltag ein ganz enges Rennen."

Besonders warnt der 47-Jährige davor abzuheben: "Zwar haben wir uns eine viel bessere Ausgangsposition verschafft, als wir vor ein paar Wochen noch vermutet hatten. Mehr ist es allerdings noch nicht."

"Die Karten werden neu gemischt"

Kraft für die schwierige Rückrunde soll sein Team im Trainingslager sammeln: "Die Karten werden neu gemischt und jeder kann sich wieder in den Vordergrund spielen. Es wird auf der ein oder anderen Position heiße Duelle geben."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Unter anderem könnte die Situation auf der Torhüterposition heiß werden. Dort ist Rene Adler nämlich wieder fit, zum Ende der Hinserie hatte dessen Vertreter Christian Mathenia jedoch überzeugt.

Gisdol lässt die T-Frage offen

Über das Duell um die Nummer eins sagte Gisdol: "Ich werde mir erst einmal in aller Ruhe ein Bild machen, mir anschauen, wer in welchem Zustand ist. René hat bis zu seiner Verletzung gespielt. Mathenia hat es gut gemacht, als er reingekommen ist. Beide hätten Anspruch auf diese Position."

Dass es gelungen ist, Mergim Mavraj vom 1. FC Köln zu verpflichten, ist aus Gisdols Sicht ein großer Coup: "In Köln hat er in dieser Saison eine tolle Vorrunde gespielt. Es ist schon außergewöhnlich, dass man in der Winterpause einen Spieler bekommt, der bei einer so guten Mannschaft alle Spiele gemacht hat."

Alle News zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung