Fussball

Hradecky mit zweitschnellstem Platzverweis

SID
Lukas Hradecky durfte in Leipzig früh duschen gehen

Eintracht Frankfurts Torwart Lukas Hradecky hat am Samstag bei Aufsteiger RB Leipzig für den zweitschnellsten Platzverweis in der Geschichte der Fußball-Bundesliga gesorgt.

Der finnische Nationaltorhüter flog in der Sachsen-Metropole nach 131 Sekunden in der dritten Minute vor Platz, weil er absichtlich außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand gespielt hatte.

Der schnellste Platzverweis steht allerdings immer noch für den damaligen Kölner Youssef Mohamad am ersten Spieltag der Saison 2010/11 im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern zu Buche. Der Abwehrspieler sah nach 93 Sekunden die Rote Karte.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Liste der schnellsten Platzverweise der Bundesliga-Geschichte:

1. Youssef Mohamad (1. FC Köln), 2. Minute, 93 Sekunden - Köln-Kaiserslautern (1. Spieltag 2010/11)

2. Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt), 3. Minute, 131 Sekunden) - Leipzig-Frankfurt (17. Spieltag, 2016/17)

3. Andreas Ivanschitz (FSV Mainz 05), 4. Minute, 188 Sekunden - Nürnberg-Mainz

(29. Spieltag 2009/10)

4. Markus Babbel (Bayern München), 4. Minute, 193 Sekunden - München-Stuttgart (10. Spieltag, 1997/98)

5. Naldo (Schalke 04), 4. Minute, 204 Sekunden - Schalke-Leverkusen (15. Spieltag, 2016/17)

6. Boris Zivkovic (Bayer Leverkusen), 4. Minute, 210 Sekunden, Duisburg-Leverkusen (1. Spieltag, 1999/00)

Lukas Hradecky im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung