Fussball

Orban: Niederlage "wird uns nicht aufhalten"

SID
Willi Orban ist trotz der ersten Saisonniederlage weiter zuversichtlich

Kapitän Willi Orban vom gestürzten Tabellenführer RB Leipzig fürchtet nach der ersten Saisonniederlage des Aufsteigers beim FC Ingolstadt (0:1) keinen langfristigen Negativ-Effekt.

"Ich glaube nicht, dass uns das auf unserem Weg aufhalten wird", sagte Orban am Sonntag, einen Tag nach der völlig überraschenden Pleite beim bisherigen Schlusslicht.

RB habe "über 90 Minuten kein gutes Spiel" gezeigt, monierte der Spielführer, "deshalb hatten wir auch keinen Punkt verdient". Leipzig habe sich "auf das Kick and Rush der Ingolstädter eingelassen, das ist nicht unser Spiel - und das ist unsere Schuld". Die Niederlage tue "sehr, sehr weh", ergänzte der 24-Jährige, "weil die Art und Weise sehr ärgerlich ist".

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nun gelte es aber, "daraus zu lernen", betonte Orban. Das habe Trainer Ralph Hasenhüttl der Mannschaft bereits unmittelbar nach Spielende eingeimpft. "Wir müssen Reaktion zeigen, schon im nächsten Spiel gegen Hertha", gab Orban die Worte des Coaches wieder: "Wir schauen weiter nach vorne, Kopf hoch und weiter geht's."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Willi Orban im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung