Hamburger SV: Christian Hochstätter wird beim VFL Bochum bleiben

Bochum-Chef: "Keine direkten Gespräche"

SID
Dienstag, 15.11.2016 | 16:11 Uhr
Christian Hochstätter bleibt beim VFL Bochum
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Wechsel Christian Hochstätters vom VfL Bochum zum Hamburger SV scheiterte. Obgleich sich der Sportvorstand Bochums und der HSV bereits einig waren, konnte beziehungsweise wollte der Nordklub die Ablöseforderung der Bochumer nicht erfüllen.

Gegenüber Sport1 weist er die Kritik der Hamburger zurück und stellt darüber hinaus klar "keines der Gespräche direkt mit Herrn Beiersdorfer" geführt zu haben.

"Bei Verhandlungen gibt es die Möglichkeit, dass diese nicht zu einem gemeinsamen Ergebnis kommen" kommentiert der VfL-Boss die Sachlage nüchtern und ergänzt: "Wir freuen uns darüber, dass Christian Hochstätter Sportvorstand des VfL Bochum bleibt."

Der Deal scheiterte in erster Linie an der Ablöseforderung des Revierklubs, die offenbar bei circa drei Millionen gelegen haben soll. Villis mag dazu indes nicht öffentlich Stellung beziehen: "Wir haben die gesamte Verhandlung absolut professionell und seriös gestaltet, dabei nach innen und außen so transparent wie möglich agiert. Dass wir keine konkreten Zahlen nennen wollen und werden, gehört dazu."

Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Angebot des HSV soll sich auf "nur" 800.000 Euro belaufen haben. Offenbar nicht genug für den VfL. Beiersdorfer sprach in diesem Zusammenhang von "absurden Forderungen" und betonte "in Anbetracht der Gesamtlage auf die Selbstbestimmung des HSV" achten zu müssen.

Hochstätter selbst zog am Sonntag einen Schlussstrich unter die Verhandlungen. Auch um sich im Hinblick auf die kommenden Aufgaben des VfL Bochum, der am Freitag Tabellenführer Braunschweig empfängt, wieder zu fokussieren. "Ich habe die Entscheidung getroffen, dem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten", lässt der 50-Jährige verlauten.

Alle News zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung