Donnerstag, 17.11.2016

1.FC Köln: Anthony Modeste fühlt sich wohl

Modeste: "Genieße jede Sekunde in Köln"

Elf Tore hat Anthony Modeste in lediglich zehn Spielen für den 1. FC Köln in dieser Saison erzielt. Die Beziehung zwischen Klub und Spieler ist ein echter Volltreffer. Der Stürmer fühlt sich am Geißbockheim pudelwohl und kann sich durchaus vorstellen langfristig in Köln zu bleiben.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Seine Leistungsexplosion erklärte der Franzose gegenüber der WAZ wie folgt: "Ich spiele mit viel mehr Selbstvertrauen als noch vor ein paar Jahren. Mein Spiel ist kompletter geworden, ich kann auch Spielsituationen besser und schneller erkennen und kann gut antizipieren."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Führung in der Torjägerliste ist der positive Nebeneffekt seines neu gewonnenen Selbstvertrauens. Die Kölner befinden auch deshalb in der Bundesliga mit Platz sechs auf einem kleinen Höhenflug, auch wenn Modeste ein wenig auf die Euphoriebremse drückt: "Wenn wir im April immer noch so weit oben stehen, können wir dann sicher von Europa reden."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Dass die Kölner ihren Knipser zeitnah vermissen werden, schließt Modeste aus, da dieser sich in Köln pudelwohl fühlt und seinen Vertrag erst im Sommer bis 2021 verlängerte: "Es ist das erste Mal, dass ich mich an einen Klub so langfristig binde. Das habe ich getan, weil ich mich am Geißbockheim pudelwohl fühle und weil ich hier noch viele Jahre bleiben möchte. In Köln genieße ich jede Sekunde."

Modeste wechselte 2015 aus Hoffenheim in die Rheinmetropole und explodierte dort. In 43 Bundesligaspielen netzte der Vollblutstürmer bereits 26 Mal für den 1. FC Köln.

Anthony Modeste im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Kießling diskutierte nach der Niederlage mit den Fans

"Scheiß Kölner": Kießling wollte "keinen beleidigen"

Ohne Tor: Reus & Co. verzweifelten gegen Köln

BVB mit Nullnummer gegen Kölner Bollwerk

Neven Subotic will sich auf den Schlussspurt in der Bundesliga konzentrieren

Köln: Subotic stellt Vertragsgespräche hinten an


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.