Donnerstag, 17.11.2016

Gladbach: Eberl über die aktuelle Situation, Schubert und Dahoud

Eberl: Krise? "Kann ich nicht nachvollziehen"

Für Borussia Mönchengladbach läuft es in dieser Saison noch nicht wie gewünscht, die Fohlen stecken im Tabellenmittelfeld fest. Nun äußerte sich Manager Max Eberl zur aktuellen Lage und bezieht in wichtigen Personal-Fragen Stellung.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Trotz der prekären Situation in der Tabelle sieht Max Eberl keinen Grund zur Bange. "Wenn ich ständig Absturz oder Krise höre, kann ich das nicht nachvollziehen", sagte der Gladbacher-Manager gegenüber dem kicker.

In der Öffentlichkeit gilt Gladbach als natürlicher Anwärter auf einen Champions-League-Platz. Diese Ansicht kann Eberl nicht nachvollziehen: "Es wird ja gerade so getan, als gibt es Bayern, Dortmund, Leverkusen, und dann muss schon Gladbach kommen. Das ist mit Verlaub eine sehr überhebliche Sichtweise."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Trainer Andre Schubert steht zunehmend in der öffentlichen Kritik, sein Verhältnis mit der Mannschaft sei laut Eberl aber weiterhin absolut intakt. Die Situation nagt aber trotzdem an ihm. "Generell kann jeder sicher sein, dass sich hier jeder, auch der Trainer, ständig hinterfragt, ob und was zu verändern ist", sagte Eberl.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Mit Mahmoud Dahoud befindet sich einer der Senkrechtstarter der vergangenen Saison derweil in einer persönlichen Krise, zuletzt wurde der Mittelfeldmann auch immer wieder mit einem möglichen Abschied in Verbindung gebracht. Zumindest einen Transfer in der Winterpause schloss Eberl nun aber kategorisch aus. Konkretes Interesse anderer Vereine gibt es laut dem Manager ohnehin nicht: "Es gab und gibt kein Angebot von irgendeinem Klub."

Alles zu Borussia Mönchengladbach

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Thorgan Hazard könnte der zweite große Namen sein, der Gladbach verlässt

Medien: Engländer wollen Hazard

Simon Terodde vom VfB Stuttgart war lange Thema bei Borussia Mönchengladbach

Medien: Gladbach sagt Terodde ab

Borussia Mönchengladbach traf am letzten Spieltag auf den längst feststehenden Absteiger Darmstadt

Gladbach verpasst Europa League


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.