Nicolai Müller appelliert an die Fans des Hamburger SV

Müller: "Schade, wenn es hämisch wird"

Von SPOX
Donnerstag, 17.11.2016 | 06:44 Uhr
Nicolai Müller traf zuletzt gegen Borussia Dortmund doppelt
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Nicolai Müller vom Hamburger SV war zuletzt einer der wenigen Lichtblicke in der Hansestadt. Der Flügelspieler hofft nun auf die Unterstützung der Fans, damit sich der HSV wieder aus dem Keller herauskämpfen kann. Ein Punkteziel für den Rest der Hinrunde hat er nicht.

"Ich habe gar nicht durchgerechnet, wie viele Punkte wir holen sollten", erklärt Müller gegenüber der Bild. "Klar ist: Tabellarisch kann es ja nicht viel schlechter werden." Im Moment steht der HSV bei mageren zwei Pünktchen aus zehn Spielen.

Dass dabei Frust bei den treuen Anhängern aufkommt, ist nur verständlich. Dem ist sich auch der doppelte Torschütze gegen den BVB bewusst: "Bis zu einem gewissen Grad ist der Frust verständlich. Auch gegen Dortmund war die Stimmung - wenig überraschend - nicht berauschend."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gleichzeitig appellierte der 29-Jährige aber auch an das Publikum, die Hanseaten weiter zu unterstützen: "Ich finde es nur schade, wenn es hämisch wird. Das fühlt sich unten auf dem Rasen nicht wirklich gut an. Und: Schlechte Stimmung bringt jetzt gar nix."

Am Sonntag geht es für die Rothosen nun nach Hoffenheim. Die TSG hat im Moment einen Lauf und grüßt von Platz drei. Müller gibt sich vor dem Spiel dennoch selbstbewusst: "Ich bin davon überzeugt, dass wir dort etwas holen. Wir müssen einfach das umsetzen, was wir können und 90 Minuten unser Spiel durchziehen. Es wird schwer, aber es ist möglich."

Nicolai Müller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung