Donnerstag, 17.11.2016

HSV: Dietmar Beiersdorfer wollte Jonas Boldt in die Hansestadt locken

Medien: Beiersdorfer wollte Bayer-Planer

Noch immer sucht der Hamburger SV nach einem neuen Sportchef. Zuletzt hagelte es Absagen von Nico Hoogma, Horst Heldt und Christian Hochstätter. Laut Medienberichten fragte Dietmar Beiersdorfer auch in Leverkusen bei Jonas Boldt an - und holte sich einen weiteren Korb ab.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Laut Informationen der Bild soll Beiersdorfer bereits vor vier Wochen in Leverkusen bei Jonas Boldt angerufen und ihm die Stelle angeboten haben. Dabei handelte er sich jedoch bei Bayers Kaderplaner eine weitere Absage ein.

Erlebe die Bundesliga-Highlights Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Boldt bestätigte dies auch gegenüber dem Blatt: "Es ist richtig, dass es einen Kontakt zum HSV gab, aber ich habe abgesagt, weil ich weiß, was ich an Leverkusen habe."

Bereits vor zwei Jahren soll Beiersdorfer den inzwischen 34-Jährigen umgarnt haben. Damals wurde der ehemalige Chefscout aber in Leverkusen befördert, weswegen er im Rheinland blieb.

Der HSV im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Kyriakos Papadopoulos spielt beim Hamburger SV eine wichtige Rolle

Leverkusen über Papadopoulos-Verkauf: "Alles ist offen"

Bruno Labbadia rettete den Hamburger SV in der Religation vor dem Abstieg

Labbadia: "War ein harter Kampf"

Tom Mickel hat bislang ein Bundesligaspiel für den HSV absolviert

HSV mit drittem Torwart gegen Augsburg


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.