Anthony Modeste will in Köln bleiben

Modeste: "Will mit Köln in Europa spielen"

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 10.11.2016 | 07:28 Uhr
Anthony Modeste will beim 1. FC Köln bleiben
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Er trifft und trifft für den Effzeh. Anthony Modeste ist in brillanter Form und kann sich auch vorstellen, über sein Karriereende hinweg beim 1. FC Köln zu bleiben. Sein Ziel ist klar formuliert.

Nur Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund und Edinson Cavani von Paris Saint-Germain haben schon so viele Tore erzielt wie Anthony Modeste vom 1. FC Köln. Der Stürmer ist in herausragender Form. "Klar ist das auch für mich gut, aber es ist wichtig, dass meine Tore dem 1. FC Köln, also unserer Mannschaft, helfen", ordnet er bei der Bild ein.

Für Modeste ist das Team entscheidend. Nicht nur, dass er ihm helfen kann, sondern auch, dass er Hilfe erhält: "Ich bin nicht wie Messi oder Ronaldo, kann nicht 3 oder 4 Leute ausspielen - und mache dann mein Tor. Ohne meine Mitspieler kann ich überhaupt nichts machen."

Mit 28 Jahren ist das Karriereende des Franzosen noch weit entfernt. Bis dahin will er noch viel erreichen, die Nationalmannschaft etwa. "Ich muss einfach weiter ­treffen. Wenn das klappt, dann wird der Anruf irgendwann kommen", denkt er an Frankreich. Der DFB Ist kein Thema: "Nein, ich bin Franzose, will für Frankreich spielen."

"Ich bin hier zufrieden"

Bis 2021 läuft sein Vertrag noch in Köln. Die Chancen stehen aber gut, dass Modeste länger bleibt. "Ich bin hier zufrieden. Und ich habe mit Peter Stöger einen Trainer, der mir vertraut. Sowie Kollegen, mit denen ich Spaß habe", so Modeste, der dank dem Effzeh "stark und glücklich" sei.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Somit könnte gar nach der aktiven Karriere noch ein Platz in Köln von Modeste belegt werden. "Trainer - nur für Stürmer", ist eine Möglichkeit. "Oder als Scout." Nur: "Cheftrainer wäre aber nichts für mich." Davor hat der Stürmer aber ein klar definiertes Ziel: "Ich will mit dem 1. FC Köln bis zum Ende meiner Vertragszeit Europa League spielen."

1. FC Köln im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung