Alexander Nouri greift Viktor Skrinik an

Nouri: Fitness-Konzept "ging nicht auf"

Von Ben Barthmann
Dienstag, 29.11.2016 | 09:45 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Mit einem Unentschieden gegen den Hamburger SV enteilt inzwischen auch Werder Bremen die Konkurrenz. Trainer Alex Nouri greift seinen Vorgänger Viktor Skripnik an und will an der Fitness arbeiten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Kurz nach Saisonstart übernahm Alex Nouri die Mannschaft des SV Werder Bremen von Viktor Skripnik. Gerade der Stand der Mannschaft in Sachen Fitness bereitete ihm daraufhin Kopfzerbrechen: "Unsere Analysen zeigen, dass wir uns im Fitnessbereich weiterentwickeln müssen", so der Trainer. "Das Konzept in der Sommervorbereitung" sei nicht wie geplant aufgegangen.

Somit setzt Nouri nun auf die Winterpause. Nicht nur in Sachen Vorbereitung, er will auch zahlreiche bisher verletzte Spieler mit einem Rhythmus versehen. "Im Januar müssen wir dann einen wichtigen Schritt nach vorn machen", ordnet er ein. Die letzten Wochen sei es "eine Herausforderung" gewesen, Taktik und Fitness unter einen Hut zu bekommen.

Alex Nouri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung