Lewandowski: "Hätte es lieber etwas ruhiger"

SID
Mittwoch, 12.10.2016 | 15:12 Uhr
Robert Lewandowski erzielte den polnischen Sieg in der Nachspielzeit
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Als nichts mehr ging, kam Robert Lewandowski. Wieder mal. Der Bayern-Star sicherte Polen in der Qualifikation zur WM in Russland mit seinem Last-Minute-Treffer gegen Armenien den 2:1-Sieg und bewahrte sein Land vor einer Blamage.

Lewandowski war nach dem Abpfiff alles andere als happy: "Es war nicht unser bestes Spiel. Wir haben in manchen Momenten die Konzentration verloren", sagte der Bayern-Star dem Portal Fakt24. "Ich hätte es lieber, wenn solche Spieler ruhiger verliefen und wir nicht so viel Kraft verlieren würden", meinte Polens Kapitän.

Erlebe die WM-Qualifikation live und auf Abruf auf DAZN

Nach einem Freistoß von Jakub Blaszczykowski vom VfL Wolfsburg stieg der Bayern-Star am höchsten und köpfte zum 2:1 ein. Im Spiel gegen Dänemark hatte der Torjäger beim 3:2 sogar alle drei Tore erzielt. Polen ohne Lewandowski - das ist zurzeit nicht vorstellbar.

Genauso wie Tabellenführer Montenegro, das überraschend 1:0 in Dänemark gewann, hat Polen nach dem 3. Spieltag in der Gruppe E sieben Punkte auf dem Konto. Christoph Daums Rumänen folgen nach dem 0:0 in Kasachstan mit fünf Punkten auf Rang drei.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung