Fussball

Allofs dementiert Berater-Ärger beim VfL

Von Ben Barthmann
Mittwoch, 26.10.2016 | 09:05 Uhr
Für den VfL Wolfsburg und Klaus Allofs läuft es momentan nicht

Sportlich läuft es nicht gut beim VfL Wolfsburg, hinter den Kulissen gibt es wohl ebenfalls Meinungsverschiedenheiten. Geschäftsführer Klaus Allofs dementiert jedoch deutlich.

Giacomo Petralito, Spielervermittler, und Klaus Allofs, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, arbeiten schon seit Jahren zusammen. Einen Bericht der Bild, laut dem es zu internen Streitigkeiten beim Bundesligisten aufgrund dieser Beziehung kam, dementiert Allofs.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Derartige Empfehlungen sind nicht notwendig, da beim VfL Wolfsburg klare Regularien bezüglich der Zusammenarbeit mit Beratern und Vermittlern existieren", erklärte der 59-Jährige. Das Blatt berichtete, dass Wolfsburg Allofs von Kooperation mit Petralito abgeraten habe.

Petralito sei bei mancher Verpflichtung eingeschaltet worden und habe damit für persönliche Vorteile bei Allofs gesorgt. Bereits im April habe die Spielervermittler-Vereinigung den Geschäftsführer zu einer Stellungsnahme aufgefordert. Petralito war unter anderem an den Transfers von Joshua Guilavogui und Andre Schürrle beteiligt.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung