Freitag, 14.10.2016

Gertjan Verbeek mit lobenden Worte für die Ruhrklubs

Verbeek: "BVB und S04? Wirklich überragend"

Mit Gertjan Verbeek ist der VfL Bochum auf einem guten Weg und doch ist der Trainer unzufrieden mit der Zuschauerzahl. Er nimmt Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 als Vorbild.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Beim VfL Bochum hat Gertjan Verbeek sein Glück gefunden. "Wenn Spieler geholt werden, eine deutlich erkennbare Spielphilosophie da ist und die Mittel zur Verfügung stehen, um das Ziel zu erreichen, dann wirkt sich das auf die Resultate aus", freut sich der Trainer.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Und doch wundert ihn das Zuschauerverhalten in Bochum: "Wir haben 10.000 bis 14.000 richtige Fans, aber wir haben leider offenbar auch rund 5.000 bis 7.000 Zuschauer. Die kommen nur, wenn sie denken, dass es interessant ist."

Vorbilder Dortmund und Schalke

Somit guckt Verbeek gerne Richtung BVB oder S04. "Wirklich überragend, welche Stimmung dort herrscht, die Arbeit, die die Leute dort leisten und wie die Fans hinter ihren Klubs stehen", wünscht er sich ähnliche Bedingungen in Bochum.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Natürlich nicht 80.000 Zuschauer. Aber ich finde, 30.000 bis 35.000 könnten es schon sein. Bochum hat um die 365.000 Einwohner, da muss man doch 10 Prozent ins Stadion kriegen können", so der 55-Jährige.

Er sieht ein wichtiges Ziel im Marketing: "Selbst in Bochum identifizieren sich einige Kinder mit einem Reus oder einem Aubameyang. Deshalb ist es wichtig, dass wir langfristig in die Bundesliga zurückkehren."

Alles zum VfL Bochum

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund

BVB-Pechvogel Reus mit Kreuzband-Teilriss

Hoffenheim und S04 reihen sich ein in dir große Gruppe von Interessenten

Hoffenheim und Schalke jagen englischen Messi

Ottmar Hitzfeld hält eine weitere Beschäftigung von Tuchel in Dortmund für "fatal"

Hitzfeld: BVB und Tuchel trennen sich


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.