Fussball

Allan: "Hatte Albträume nach Bayern"

Von SPOX
Allans Einstand bei Hertha BSC lief alles andere als optimal

Erst zwei Einsätze konnte Allan, im Sommer vom FC Liverpool zu Hertha BSC ausgeliehen, bislang lediglich verbuchen. Enttäuscht ist der Brasilianer darüber nicht, auch wenn ihm der kapitale Patzer gegen die Bayern einige schlaflose Nächte bescherte.

"Das war natürlich ein Gänsehaut-Moment. [...] - bis ich dann diesen Fehler vor dem 0:2 duch Thiago gemacht habe", beschreibt Allan im Interview mit der Bild seine Emotionen bei seinem Bundesliga-Debüt gegen den FC Bayern, auch wenn die anschließenden Nächte für den Brasilianer nicht die besten waren.

"Ich hatte ein schlechtes Gewissen. Ich konnte nicht mehr schlafen und hatte sogar manchmal Albträume", gesteht Allan.

"Mindestens auf Platz fünf"

Den Wechsel in die Hauptstadt bereut der Brasilianer allerdings "keine Sekunde" und hat große Ziele: "Ich will mit Hertha mindestens auf Platz fünf landen und am liebsten das Pokalfinale im eigenen Stadion gewinnen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Für Sprachunterricht hatte der 19-Jährige derweil noch "nicht viel Zeit", dafür will Allan aber "am Ende der Saison perfekt Deutsch sprechen", damit Hertha die Kaufoption zieht.

Auch in Liverpool beobachten die Verantwortlichen die Entwicklung des Mittelfeldspieler, wie Allan bestätigt: "Jürgen Klopp hat mich wissen lassen, dass ich genauso weitermachen soll."

Allan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung