Fredi Bobic hat klare Vorstellungen für die Zukunft

Bobic über Eintracht: "Wir müssen wachsen"

Von SPOX
Donnerstag, 08.09.2016 | 11:40 Uhr
Fredi Bobic hat für die Zukunft der Eintracht eine klare Vorstellung
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Seit genau 100 Tagen ist Fredi Bobic als neuer Sportvorstand von Eintracht Frankfurt im Amt. In seiner Position löste er Heribert Bruchhagen ab, der 13 Jahre lang in Frankfurt arbeitete. Im Interview mit der Bild resümiert Bobic jetzt seine ersten drei Monate bei der Eintracht und gibt Einblicke in seine Arbeit.

Der 44-Jährige fühlt sich bereits bei den Hessen angekommen. "Das geht sehr schnell. Meine Töchter sind happy mit Attila, finden den Adler überragend. Eintracht hat schon was. Sonst hätte es mich auch nicht interessiert, hier zu arbeiten."

Erlebe die Highlights der Bundesliga ab Sommer auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bereits kurz nach seiner Ankunft nahm Bobic mehrere Veränderungen im Betreuer-Stab der Frankfurter vor und tat sich dabei nicht immer leicht. Trotz allem ist er von seinen Entscheidungen überzeugt: "Es ist nicht so, wenn du Mitarbeitern sagen musst, dass es vorbei ist, dass einen das ganz kalt lässt. Das war bei mir nie so. Aber trotzdem weißt Du, dass du es tun musst."

Während Konkurrenten wie der FSV Mainz 05 sich kontinuierlich verbessert haben und sogar den Sprung nach Europa schafften, traten die Frankfurter in der jüngeren Vergangenheit auf der Stelle. Wenn es nach Bobic geht, muss damit zukünftig Schluss sein. "Der Verein ist grundsolide. Die Frage ist: Was machen wir jetzt aus diesem grundsoliden Verein? Wir müssen wachsen, in allen Bereichen."

Sollte das nicht gelingen, kündigt Bobic schon jetzt seinen raschen Abschied an: "Wenn wir das nicht tun, sitze ich nächstes Jahr wahrscheinlich nicht mehr hier."

Für die Eintracht scheinen sich die Veränderungen allerdings bisher auszuzahlen. Am ersten Spieltag setzten sich die Hessen mit 1:0 gegen den FC Schalke 04 durch und auch im DFB-Pokal steht man in der zweiten Runde.

Fredi Bobic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung