BVB: Hans-Joachim Watzke spricht von Abgang von Nuri Sahin

Watzke: Sahin-Verkauf wäre "Ultima Ratio"

Von SPOX
Dienstag, 30.08.2016 | 12:12 Uhr
Nuri Sahin ist offenbar dem Konkurrenzkampf zum Opfer gefallen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Verlässt Nuri Sahin Borussia Dortmund? Der 27-Jährige wartet nach wie vor auf einen Einsatz in dieser Saison, in den drei bisherigen Pflichtspielen stand er nicht einmal im Kader. Sahin läuft offenbar Gefahr, ein Opfer der gestiegenen Konkurrenz beim BVB zu werden.

So erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke laut der Reviersport vielsagend, dass ein Verkauf nur die "Ultima Ratio" wäre: "Das wäre nicht gut, weil Nuri ein Eigengewächs ist. Ein Spieler, an dem wir hängen, weil er so ein anständiger Kerl und großartiger Fußballer ist."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Neben den neu verpflichteten Mario Götze, Sebastian Rode und Mikel Merino stehen im zentralen Mittelfeld unter anderem Gonzalo Castro, Julian Weigl und Shinji Kagawa zur Verfügung. Mit Olympia-Teilnehmer Sven Bender kehrt ein weiterer Mittelfeldmann zurück.

Auch Trainer Thomas Tuchel ließ sich im Fall Sahin eine Hintertür offen, laut dem Westen erklärte er mit Blick auf die Tatsache, dass der Mittelfeldmann erneut nicht im Kader stand: "Das ist noch kein Härtefall. Die Konkurrenz im Kader ist riesengroß und derzeit haben Sebastian Rode und Gonzalo Castro die Nase vorn, dazu kommt von der Bank Julian Weigl."

Sahin kam darüber hinaus "auch etwas später von der EM und hat athletisch noch Nachholbedarf. Aber er stellt sich dem Konkurrenzkampf." Sahins Vertrag beim BVB läuft noch bis 2018.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung