Fussball

"Jeder Spieler wird gebraucht"

Von SPOX
Thorgan Hazard erkämpfte sich in der Rückrunde einen Stammplatz bei Gladbach
© getty

Thorgan Hazard steht vor seiner dritten Saison mit Borussia Mönchengladbach. Durch die Neuzugänge hofft er, dass die Borussia erneut in die Champions League einziehen kann. Er selbst will mehr spielen als in der vergangenen Saison.

Nach verhaltenem Saisonstart mit einem Großteil der Hinrunde auf der Bank steigerte sich Hazard in der Rückrunde und avancierte zum Stammspieler. Im Interview mit Bundesliga.de sprach er über seine Aussichten für die kommende Saison. "Es wird erneut einen harten Konkurrenzkampf geben", sagte er angesprochen auf die Kaderbreite. "Aber jeder Spieler wird gebraucht und zu Einsätzen kommen."

Dabei will Trainer Andre Schubert in der kommenden Saison viel rotieren und auf eine klassische Stammelf verzichten: "Aber im Laufe einer Saison mit vielleicht annähernd 50 Spielen muss jeder so vernünftig sein einzusehen, dass eine Pause hin und wieder einfach Sinn macht."

Von den Neuzugängen ist Hazard sehr angetan. Ein besonderes Lob von ihm bekommt mit Andres Christensen aber ein Spieler, der schon 2015/16 im Kader der Borussia stand. "Der ist zwar gerade einmal zwanzig Jahre alt, tritt aber auf dem Platz so souverän auf, als hätte er schon zehn oder mehr Profi-Jahre auf dem Buckel", so der Belgier.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Er selbst hofft dabei eine ähnliche Rolle wie in der vergangenen Hinrunde einzunehmen: "Ich kann mich jetzt voll darauf konzentrieren, im Training Gas zu geben, so dass ich für den Trainer so oft wie möglich eine Option bin." Eine bestimmte Torquote setzt er sich dabei nicht, "Wobei es schon schön wäre, die vier Bundesliga-Tore aus der vergangenen Saison zu toppen".

Thorgan Hazard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung