Ibisevic peilt 100-Tore-Marke an

Von SPOX
Montag, 11.07.2016 | 10:22 Uhr
Vedad Ibisevic kam letzte Saison auf 10 Tore
© getty

Vedad Ibisevic hat in seinem ersten Jahr bei Hertha BSC die Erwartungen mehr als erfüllt. Der Stürmer setzt sich auch für die neue Saison hohe Ziele. Auch einen längeren Verbleib in Berlin kann er sich vorstellen.

Zehn Tore schoss Vedad Ibisevic in der vergangenen Saison und hatte damit großen Anteil an Platz sieben und der Europa-League-Qualifikation der Hertha. In der ewigen Torschützenliste liegt er mit 92 Treffern auf Platz 63.

Sollte er die 100 in dieser Saison vollmachen, könnte er in die Top 50 vorstoßen. "Ich will sie knacken in der neuen Saison. Das würde mich stolz machen", sagte Ibisevic dem kicker.

Ein Wechsel kommt für ihn noch in dieser Transferperiode nicht infrage. "Ich will die neue Saison in Berlin spielen, das steht fest." Auch eine Vertragsverlängerung über 2017 hinaus könne er sich vorstellen.

"Geld ist wichtig"

Was dann kommt, ist noch offen. Auf jeden Fall will Ibisevic seine Karriere im Ausland beenden. "Die USA sind eine Option, China ist es auch", sagte der 31-Jährige.

Aktuell habe er zwar keine Anfrage aus China vorliegen, das sei vor einem Jahr aber anders gewesen. Doch die finanzielle Verlockung konnte die sportliche Herausforderung nicht ausstechen. Er sei "noch nicht fertig" gewesen mit der Bundesliga.

"Geld ist wichtig. Aber Fußball ist mehr als Business. Du kannst mit Geld nicht alles kontrollieren. Es geht im Sport auch um Emotionen, das Geld darf nicht alles überlagern", meinte Ibisevic. "Der Fußball ist an einem gefährlichen Punkt. Er muss aufpassen, dass er seinen Kern nicht zerstört."

"Härteste, was ich erlebt habe"

Mit der Hertha will er in dieser Saison den Spagat zwischen Bundesliga und Europa League bewerkstelligen. Ibisevic erwartet aber keine leichte Saison, weil die Gegner in der Liga die Hertha nicht mehr unterschätzen werden.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Wir müssen lernen, in Situationen, in denen Plan A nicht funktioniert, andere Lösungen zu finden", sagte Ibisevic. "Wir hatten zu selten einen Plan B. Daran müssen wir arbeiten - und das tun wir."

In der Rückrunde konnte die Hertha das hohe Niveau nicht halten und holte nur noch 18 Punkte. Damit der Saisonstart glückt, drückt Trainer Pal Dardai in der Vorbereitung ordentlich aufs Gas.

"Ich habe schon viele Vorbereitungen mitgemacht in meiner Karriere. Die letzte Woche war mit das Härteste, was ich erlebt habe", sagte Ibisevic.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung