Hertha scharf auf Papakouli Diop

SID
Freitag, 29.07.2016 | 10:16 Uhr
Papakouli Diop soll das Interesse der Haupstädter geweckt haben
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach dem 1:0-Sieg von Hertha BSC im Hinspiel der Europa-League-Qualifikation gegen Bröndby IF gibt es die nächste gute Nachricht bei den Berlinern: Auf der Suche nach Neuzugängen ist Manager Michael Preetz wohl bei Espanyol Barcelona fündig geworden. Ziel der Begierde: Papakouli Diop.

Der 30-jährige Senegalese steht nach Informationen von Goal ganz oben auf der Liste der Berliner. Er soll das Mittelfeld des Bundesligisten weiter verstärken. Und die Verhandlungen sind bereits weit voran geschritten. Die Ablösesumme soll bei weniger als zwei Millionen Euro liegen.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

In Barcelona besitzt Diop noch einen Vertrag bis 2018. Doch er möchte nun den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen. Hertha BSC wäre mit der erfolgreichen Europa-League-Teilnahme genau dieser.

Diop sorgte im Januar für Aufsehen, als Luis Suarez ihn während eines Spiel von Espanyol gegen den FC Barcelona rassistisch beleidigt haben soll. Daraufhin hatte sich Diop gewehrt und flog vom Platz.

Hertha BSC im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung